Als «transphysikalisches» Medium hat Mychael Shane sein Leben damit verbracht, sich mit den «Aufgestiegenen Meistern» zu verbinden um ihr Wissen, ihre Prinzipien, ihr Licht und ihre Heilkraft mit allen Menschen zu teilen. Medialität die sich in physischen Manifestationen oder Apporten äussert, ist äusserst selten. Während das Medium «zur Seite tritt» benutzen die Geistwesen den Körper des Mediums, um zu kommunizieren. Zu den Phänomenen, die bei Mychael auftreten, gehören Transfiguration, direkte Stimme, Materialisationen und Apporte. Mychael Shane ist Amerikaner und lebt heute in Seattle. www.mychaelshane.com

Physikalische Medialität

Mychael Shane

Rückmeldung zur einer Séance, Juni 2018

Ich möchte gerne an Euch folgendes weitergeben: ich habe am Mittwoch von Mychael während der Seance einen Stein für meine kranke 22 Monate alte Enkelin Johanna bekommen. Nachdem sie eine Nacht mit dem Stein am Körper verbracht hat, war ihr Zustand ausgesprochen verbessert. Ihre Mama, die im gleichen Bett übernachtet hat und die selbst sensitiv ist, hat seltsame Töne gehört, die von dem Stein ausgingen, so wie Delfine sprechen. Es haben also mehrere Delfine sozusagen gesungen. Sie war heute überglücklich, dass es Johanna, die schon viele Male im Krankenhaus war und sehr krank, heute so viel besser geht. Falls Mychael noch da ist, würde es mich freuen, wenn ihr diese Rückmeldung an ihn weitergeben könntet. Es ist sicher für ihn auch schön, zu hören, wie Gutes mit seiner Arbeit zum Wirken kommt.
Mit grossem Dank
P. 

Rückmeldungen zum Workshop Oktober 2016

Es ist zwar Donnerstag, aber ich bin irgendwie im Weekend hängen geblieben.
Mychael’s Seminar hat mir ausserordentlich gut gefallen!
Nicht nur der Thematik wegen, sondern auch, oder insbesondere, wegen seiner lockeren, aufgestellten Art. Dass die Organisation rund um so eine Person dann eher Freestyle ist, hat mich persönlich gar nicht gestört.
Ich hätte Mychael gerne noch ein, zwei Tage weiter zugehört, einfach weil er so wohltuend anders ist. Auch gefallen hat mir, dass er, trotz seiner unglaublichen Gabe keine Show abzieht und sich selber „irgendwie“ nicht in den Mittelpunkt stellt…. obwohl das bei seiner Fülle blöd zu sagen ist, denn übersehen kann man ihn ja nicht wirklich ;)))
Somit hoffe ich sehr, dass ihr ihn wieder einmal für ein Seminar nach Basel holt – ich bin dabei!
Eine gute Zeit, schönä Abig und lieber Gruss S.

der Workshop mit Mychael war einzigartig. Er ist das einzige physikalische Medium, das ich kenne, das einem auf diese Weise Gelegenheit zum Ueben gibt, und einem dabei auch mit Rückmeldungen und Energie unterstützt. Ich schätze Mychael nicht nur als Lehrer, sondern auch als Menschen - ich habe ihn als sehr ungekünstelt, zugänglich und freundlich erlebt und den Eindruck erhalten, dass er sich wirklich für seine Seminarteilnehmer engagiert. Ich habe das letzte Wochenende sehr genossen und auch ein paar neue "Verbindungen" mit nachhause genommen, die ich jetzt am Erkunden bin. Ich würde jederzeit wieder an einem seiner Workshops teilnehmen und hoffe, dass er bei seiner nächsten Reise in die Schweiz wieder etwas Vergleichbares anbieten wird!

Schönes Wochenende, und bis bald! Herzliche Grüsse, Y.


Rückmeldungen zur Séancen Oktober 2016:

Ihr Lieben,
mir hat die Seance sehr gut gefallen! Ich fand die Anleitung für Meditation super! Was Mychael Shane mir im Anschluss von den Wesenheiten mitgeteilt hat, im Zusammenhang mit den Steinen für mich, war einfach toll! Die Botschaften waren wirklich genau das, was ich im Moment brauche. Es war eine Art Bestätigung und Hilfe für das, was mich im eben grad momentan und schon seit längerem beschäftigt. Ich fühle mich wirklich reich beschenkt und trage die Steine jetzt ständig auf mir.
Ich komme sehr gerne wieder an eine Seance. Es ist so faszinierend und ich fühle mich so wohl bei und mit Euch. Auch die Experimente die im Zusammenhang mit den Seancen gemacht werden, finde ich spannend und ich lese gerne immer wieder Euren Newsletter über diese Themen.
Ein herzliches Dankeschön für Euch wunderbares BPV Team und liebe Grüsse 
E. R.

Hallo
Mir hat der Abend mit Mychael Shane sehr gut gefallen; es waren weniger die Phänomene die mich begeistert haben sondern vielmehr die persönliche Botschaft die er uns zusammen mit dem materialisierten Gegenstand übergeben hatte. Natürlich war es für uns Haraldianer ein riesiges Geschenk, dass sich Harald an diesem Abend melden durfte und dass Mychael Shane dies auch zugelassen hatte; Ein riesiges Dankeschön an ihn :-))))

Was meinen Gegenstand - einen wunderschönen Schmetterlingring - betrifft; er ist mir nach 2 Tagen "davon geflogen", sprich hat sich einfach so am Finger dematerialisiert.
Herzliche Grüsse und bis bald M. B.

Ich war am Samstag bei der Séance von Mychael Shane.
Es war für mich sehr spannend und hat mich auch wirklich berührt.
Über die Botschaft die ich bekamm, war für mich einerseits sehr klar und andererseits eine Aufgabe über die ich noch nachzudenken habe. Ich besuche regelmässig einen Trancezirkel indem wir auch das Trancespeaking / Chanelling üben. Bei mir kommen verschiedene Wesenheiten durch, einige kenne ich als ein Teil meines "Teams", vor allem wenn es auch um Heilung geht. Oder es kommen Personen, die vom Gegenüber gewünscht worden sind. Andere bringen eine einmalige Botschaft entweder für die ganze Gruppe oder eine einzelne Person. Dabei stellt sich aber sehr selten ein Name durch. Ob Mann oder Frau hört man
eigentlich nur an der Sprechweise und sieht es durch die Überschattung. Auch habe ich bis jetzt nicht bewusst mit aufgestiegenen Meistern gearbeitet, weil ich finde, es soll die Person durchkommen, die gerade etwas zu sagen hat. Aber ich werde darüber nachdenken und meditieren. Und wenn dann wirklich einmal Maria durch mich sprechen möchte, ist sie herzlich willkommen.
Ich habe ein grosses Bild von Collin Hall mit einer grossen, zentralen Maria und auch er sagte mir, sie sei immer schützend bei mir. Vielleicht habe ich ja schon Botschaften von ihr weitergegeben, ohne zu wissen wer da durch mich spricht.
Also möglich ist alles und ich bin gespannt was da noch auf mich zukommt.

Danke für eure Superarbeit die ihr leistet und ich komme gerne wieder an eine Séance. Herzliche Grüsse B.



Es war eine wunderbare Erfahrungen für mich an diesem Abend, da zu sein, mit viel Spaß und Vergnügen:-)
Die Behandlung die ich bekommen hatte, ist sehr gefühlsvoll gewesen Er hat bei mir vor dem Kabinett
eine energetische Behandlung am Kopf durchgeführt und so gesehen am dritten Auge( mit der Handfläche, die auch noch heute arbeitet:-) Ich bedanke mich auch sehr bei Mycheal und Meister Jesus für das liebevolle Geschenk (apportierten Kristall)
Wenn ich gekonnt hätte wehre ich länger geblieben. Bestimmt beim nächsten mal.
Ich bedanke mich in Hochachtung und ganz tief aus dem Herzen was Ihr, Mychael und die aufgestiegenen Meistern uns gegeben habt, Danke Danke Danke.
P.s. bitte gibt das tiefe dank an Mycheal weiter und an das Team
Alles Liebe J.


herzlichen Dank erst mal, dass ich mit dabei sein durfte.
Es war meine erste Séance und ich war sehr beeindruckt, die Energie und Schwingung war sehr gut.
Meine Botschaft hat mich sehr berührt, mehr kann ich im Moment nicht dazu schreiben, muss ich alles erst noch nachwirken lassen. 
Liebe Grüße und eine schöne Zeit 
F. F.


Vielen herzlichen Dank für den schönen Abend am Samstag - ich habe die Zeit bei und mit euch unheimlich genossen. Die Seance war sehr tiefgehend und wirkungsvoll, ich geniesse immer noch all die schönen Energien und bin hin und weg von meinem traumhaften Ring. Herzliche Grüsse C.


Obwohl ich ja mittlerweile "ein alter Hase" bin was Séancen anbelangt, ist es doch jedes Mal ein einzigartiges Erlebnis! Bei Mychael Shane gefällt mir besonders gut, dass auch aufgestiegene Meister zu Wort kommen. Die Energie im Raum während seiner Séancen empfinde ich als äusserst stark und liebevoll. Mychael als Mensch ist ebenfalls köstlich - eine gute Mischung aus Ernsthaftigkeit und wunderbarem Humor.
Diesmal durfte ich neben ein paar anderen Teilnehmern ein Healing empfangen. Von einem materialisierten Geistwesen berührt zu werden, ist wohl etwas vom Grossartigsten und Ergreifendsten, das einem Erdenmenschen passieren kann ... Ich fühlte mich danach seelisch besonders genährt und gestärkt.
Die zwei kleinen runden Jadesteinchen - mein persönliches Geschenk von Lady Guanyin - sind gerade dabei, zu Ohrsteckern zu werden. Ich freue mich schon aufs Tragen!
Dem ganzen BPV-Team möchte ich ein herzliches Dankeschön aussprechen für die Hingabe und Professionalität, mit der alle Veranstaltungen durchgeführt werden. Ich fühle mich wohl bei euch und komme immer und immer wieder ...
C. G.    


Gerne gebe ich meine Erfahrung weiter.
Für mich war es eine sehr schöne und sehr bereichernde Seance mit viel LIEBE und HUMOR waren die Durchsagen.
Nun zur Erfahrung vom Geschenk der HEILUNG: Heute noch spüre ich die liebevollen und sehr kräftigen Hände arbeiten an meinem Nacken Körper Geist und Seele wurden reich beschenkt und das auch ohne EKTOPLASMA. Dazu kommt noch dass jeder Teilnehmer zusätzlich apportierte Steine mit einer Botschaft erhalten hat.
Herzlichen Dank an Euch Organisatoren
Liebe Grüsse M.


August 2015
Feedback zum Healing bei Mychael Shayne: Eine Premiere für mich! Ich bin bis jetzt selbst nur wenig in direkten Kontakt mit Materialisationen gekommen (die eine oder andere Berührung in den Séancen von Kai oder Warren einmal ausgenommen). Ich habe es immer für möglich gehalten, dass sich unsichtbare Materie so verdichten kann, dass sie mit den üblichen Sinnen wahrnehmbar wird, habe das aber in dieser Form noch nie erleben dürfen. Die Frage stellte sich nicht, ob der Stupser nun wirklich von einer Materialisation gekommen war oder nicht doch vom unsichtbaren Nebensitzer; die Hände waren vielmehr gleich real und so deutlich spürbar wie die jedes beliebigen menschlichen Wesens. Sie fühlten sich auf der Haut allerdings nicht ganz genau gleich an (man könnte den Eindruck vielleicht am ehesten mit einer belebten Prothese vergleichen, wenn es denn so etwas gäbe). Die Berührung war ausgesprochen sanft, aber dezidiert. Über wie viel Kraft diese Hände verfügten, habe ich erst festgestellt, als sie meinen Stuhl zweimal sehr schnell und praktisch geräuschlos herumzogen und ihn dabei jeweils um mindestens 45° drehten. Ein menschliches Wesen hätte dies nicht ohne hörbare Anstrengungen bewerkstelligen können!

Mychael hat mich im übrigen auch persönlich sehr beeindruckt. Er hat eine sehr liebevolle und zugängliche Ausstrahlung, und es war eine Freude, sich nach der Séance noch etwas mit ihm zu unterhalten (das Gleiche gilt für seine Frau und die Freunde, die ihn begleitet haben).

Y.B.

August 2015
Ich wollte gerne ein kleines feedback geben bezüglich der séance mit mychael shane am 12.08.15
erstmal ganz herzlichen dank für die organisation und auch an sabin für die übersetzung!
es war für mich nach kai mügge die zweite séance welche ich in meinem leben miterleben durfte. der erste teil mit lady nada war für mich ganz eigenartig. wie schon bei kai schafft es mein system wohl noch nicht das ganze so richtig entspannt wahrzunehmen :-)
irgendwie war für mich sehr schnell klar, dass das lady nada sein musste die da sprach. allerdings kam mir das gesagte so allgemein und schon fast banal vor. die für mich hohe stimme wirkte irritierend auf mich. dass die stimme aus den trompeten kam konnte ich nicht wahrnehmen. allerdings hatte ich das gefühl als würde die stimme aus einer höhe über dem kabinett kommen. ich fühlte mich in keiner weise berührt vom geschehen.
als sie fragen beantwortete, änderte sich etwas in mir und ich bekam zum ganzen geschehen gefühlsmässig einen besseren kontakt.
trotzdem kann ich schon sagen, dass dieses erlebnis etwas in mir angerührt hat das erst tage später für mich als sanfter "anstupser" wahrnehmbar wurde. aber zur zeit auch noch nicht genauer definiert werden kann von mir, was das denn ganz genau ist resp. wo das hinführt. die manifestation der steine ging wieder so schnell von sich, dass ich wiederum überfordert war. was mychael aber danach machte berührte mich sehr. dass er zu jeder person etwas ganz persönliches sagte als er die "geschenke" überreichte war sehr beeindruckend für mich. das hat dann wirklich mein herz berührt, diese liebevolle und bescheidene art wie er das tat. leider musste ich auf den zug, sonst wäre ich wahnsinnig gerne bis zum schluss geblieben. zum geschenk das ich bekam habe ich einen zwiespältigen bezug. wenn ich den "stein" in der hand halte, spüre ich nichts besonderes. die vorstellung, dass irgend jemand aus der geistigen welt genau dieses geschenk für mich gemacht hat ist dann aber schon auch wieder ziemlich abgefahren :-) die aufgabe die mit dem geschenk verbunden ist, ist für mich eine echte herausforderung. wie ich mit dem gegenstand genau meditieren soll ist mir noch nicht ganz klar. ich experimentiere damit etwas herum. im moment ist die herausfordeung beim meditieren, was soll ich einfach -quasi passiv- geschehen lassen oder wie aktiv soll ich in der meditation sein? soll ich etwas erwarten oder ganz erwartungslos bleiben? immerhin hat mychael einige hinweise gegeben was dann irgendwann mal passieren soll in der meditation. also das ganze ist noch eine knacknuss für mich.
ich finde schön wenn mychael nächstes jahr wieder kommt und hoffe, dass ich ihn nochmals erleben darf.
danke nochmal für alles!
herzliche grüsse m.


August 2015
Hier ein paar Worte zum healing, welches ich am 14. August bei der Seance erfahren durfte.

Ich war bis zu diesem Tage noch nie an einer Seance. Ich habe im medialen Bereich einiges gemacht und auch erlebt, aber an eine Seance zu gehen habe ich mich lange nicht getraut. Es war mir unheimlich und ich hatte die Vorstellung, dass man von Wesenheiten angefasst wird, obwohl man dies nicht möchte. Das man dauernd erschrickt, weil es ja im Dunkeln ist und allerlei so Sachen.

Dennoch liess die Faszination nie nach und ich hatte mich bis dahin viele Monate mit Physikalischer Medialität beschäftigt. Ich habe alles gelesen, was ich in die Finger kriegen konnte und im Internet finden konnte (nun Alles was mir seriös und authentisch erschien), habe Bücher gekauft und auch Leute befragt, welche selber einmal an einer Seance war. Und natürlich Dein Newsletter.

Aus welchem Grund ich mich dann für diese Seance bei Michael angemeldet habe, kann ich nicht mehr so genau sagen. Ich glaube es war mehr das "Billett reading", was mich ansprach. Etwas Ähnliches hatte ich vor einiger Zeit in einem Buch über Usborne Moore gelesen, welcher um 1911 diverse englische Medien auf ihre Glaubwürdigkeit getestet hatte.

Nun denn, ich war natürlich dementsprechend aufgeregt dort einzutreffen. Das Healing selber: Ehrlichgesagt hoffte ich innerlich während diesem Abschnitt der Seance, dass ich doch bitte bitte NICHT ausgewählt würde. Ich bin eher scheu und ich wollte mehr ein stiller Beobachter sein. Was ich vorher ja schon erlebte schien mir auch nicht mehr möglich zu toppen! Es war ja unglaublich! Als dann aber meine Nummer 4 von dieser lieblichen englisch sprechenden Dame aufgerufen wurde, da war einfach nur noch Freude da.

Ich erinnere mich, dass kurz vorher die heilende Energie von Jesus angekündigt wurde, und Warren Caylor noch einen lustigen Spruch gebracht hatte, so im Sinne von "halte dich am Stuhl fest Baby!". Nun denn ich taste mich im Dunkeln vorwärts zu diesem Stuhl vor dem Cabinet.

Das erste was passiert, ist, dass mich zwei männliche Hände kurz berühren, dann aber die Armlehnen des Stuhls ergreifen und den Stuhl kraftvoll nach hinten ziehen, näher zum Cabinet, sodass sie mich besser erreichen können.

Die Kraft mit welcher die Hände mich auf dem Stuhl nach Hinten ziehen erstaunt mich immens. Ich bin ca. 70 Kilo und der Stuhl wird hörbar auf dem Holzboden nach hinten gezogen.

Dass es diese Hände ja im Grunde aus naturwissenschaftlicher Sicht gar nicht geben dürfte, dass ist in dem Moment gar keine Frage mehr, denn es gibt sofort keinen Zweifel, dass diese Hände echt sind. Sie fühlen sich ganz normal an wie Hände von einem normalen physisch existierenden Menschen.

Ich spüre sofort: diese Hände gehören einem Mann. Sie sind angenehm warm. Er legt sie mir zuerst auf die Schultern, sie sind kraftvoll, irgendwie elegant, sie erscheinen mir recht gross. Aber in jedem Fall sind die Finger um einiges schmäler als die Hände des Mediums, welche ich im Anschluss ja anfassen darf. Welches ja doch eher so ein bisschen wurstige Finger hat. (Verzeihung ich schreibe das jetzt einfach)

Dann berühren mich die Hände weiter an den Schultern, es ist, als würde er erst mal mit den Händen erfühlen, was mir so fehlt. Dann legt er mir die Hände auf den Nacken, auf den Hals, wieder auf die Schultern. Mal auf Herzhöhe.

Gefühlsmässig ist es die ganze Zeit, als würde ich diesen Mann kennen. Ich weiss tief drin, "ich kenne ihn". Es ist mehr eine Gewissheit, ein Wissen, als eine Ahnung. Es ist ganz klar.

Kurz nachdem ich diese Empfindung habe ist es, als würde er mir mitteilen, dass er mich auch kennt. Als wäre ich seine Tochter. Er kennt mich und weiss um mich. Weiss alle meine Sorgen, Nöte, Leiden. Das berührt mich innerlich sehr und Tränen der Freude und Berührtheit steigen in mir auf. Er küsst mich auf meine Stirn.

Es ist einfach eine Gewissheit da, dass ich absolut und niemals alleine bin. Niemand von uns. Das er immer da ist. Zu mir schaut. An dieser Stelle muss ich vielleicht anmerken, dass ich weder religiös erzogen, oder geprägt bin. Im Gegenteil, ich bin seit langem aus der Kirche ausgetreten, und jegliche unechte Frömmlerei ist mir ein Graus.

Wie lange das alles dauert, kann ich nicht sagen. Es können 5 Minuten, oder 10 Minuten sein. Ich weiss nicht mehr genau, wie es aufhört. Ich habe nachher gummiweiche Knie und wenn mir nicht der Freund von Michael zum Stuhl zurück geholfen hätte, ich glaube meine Beine wären einfach eingesackt.

Es ist sehr interessant gewesen, was 1-2 Tage nach der Seance war. Über einige persönliche Dinge möchte ich hier nicht schreiben, aber der Verstand und der "mind" haben sich natürlich subito gemeldet. Gefühlsmässig gab es keinen Zweifel, ob der Echtheit und Schönheit dieses Erlebnisses. Das hat sich auch nicht geändert. :-) Dennoch kommt der "mind" und fängt an Zweifel zu hegen. "Vielleicht war da ja doch noch eine andere Person hinter dem Cabinett." - "Ich hätte mal vorher besser das Cabinett durchsuchen müssen." "Das war alles Mychael!" ect. ect.

:-)

Also ich bedanke mich an dieser Stelle auch beim PSI Verein. Auch dass ich mit dem Schreiben über diese Erfahrung noch einmal in das Erlebnis eintauchen konnte.

Herzliche Grüsse

N.S.

50 Jahre Erfahrung

Gemeinnütziger Verein

Bodenständige Spiritualität

Weltbekannte Referenten

Zusatzleistungen

Viele gute Rückmeldungen

Motiviertes & innovatives Team

Wieso spirituelle Seminare besuchen?

Investiere in deine Zukunft

Spirituelles Wachstum

Lerne von den Besten

Finde heraus was wirklich zählt

Treffe nette Gleichgesinnte

Erweitere deinen Horizont

Lass den Stress los