Shairy Quimbo

Klang-Heilkonzert Takysamy

Takysamy ist Quantenfrequenz von Tönen, Musik und Heilgesang. Die Takysamyfrequenzen dringen in deine 32 Chakren ein, kodifiziert durch die weisen Inkaahnen, als neue Information und verändern das Gespeicherte und Erbgut deiner Zellen. «Die Takysamyvibrationen entstehen aus der Verbindung mit der Mutter Erde, wie ein feiner Nebel, der den Geist und das Herz der Lebewesen berührt und vereint mit dem göttlichen Selbst», sagt der Meister Shairy Quimbo.

Im Heilkonzert Takysamy verwendet er Panflöten, hergestellt aus den Federn vom mythischen Kondor, traditionelle Flöten aus Hirsch- und Kondorknochen, Okarinas und Keramikpfeifen, sowie Knochen von den Azteken-, Maya – und Inkakulturen.

Shairy Quimbo ist ein Heilmusiker der Inkaahnenlinie des Weissen Kondors. Sein Vater und Mentor begleitete ihn seit der Kindheit auf seinem Weg. In seiner Jugendzeit gründete er das Kulturzentrum «Peguche» und so erfüllte er seine Aufgabe die Inkakultur bekannt zu machen. Er reiste nach Europa und Amerika und verbreitete sie. Er erhielt die Auszeichnung Tayta Cultura oder Vater der Kultur überreicht von seiner Heimatstadt Otavalo. Als politischer Führer und Anwalt, spezialisiert in Indigenen Rechten, wirkte er mit in der UNO Genf /New York bei der Verfassung der „Erklärung der Universellen Rechte der Indigenen Völker“.

Shairy erlebte einen grossen Wandel in seinem Leben. Als er seinen spirituellen Weg spürte, trat er zurück aus seinem politischen und beruflichen Leben, und in den Heiligen Bergen von Tayta Imbabura und Mama Cotacachi wurde er eingeweiht als weiser Musiker der Linie des Weissen Kondors der Anden. Der alte Weise des Amazonas, Jesus Gualinga, krönte ihn zum Weisen, und der Rat der Weisen des Navajostammes (USA) überreichte ihm eine Adlerfeder und ernannte ihn zum «Medicine Man». Der Verein der Schamanen New Yorks erklärte ihn zum zweitwichtigsten Schamanen der Anden anlässlich des Anden- Schamanengipfels in Ecuador in Juni 2018.

Sein Lebenswerk wurde veröffentlicht im Buch 7 Plumas de Condor publiziert in den USA.

 

Kurzdaten:

von Fr 13. Sept. 2019, 19:30 Uhr

Freitag, 13. September 2019
19.30 - ca. 22.00 Uhr

Basler Psi-Verein
Neuweilerstrasse 15
CH-4054 Basel

Informationen zum Veranstaltungsort:
http://www.bpv.ch/basler-psi-verein/raum-basler-psi-verein/

CHF 30,00 / 20,00 (Mitglieder)

Alle Unterlagen herunterladen

Jetzt teilnehmen!
Attend this event

Informationen zum Referenten

Kurzbiographie:

Don Shairy Quimbo ist ein spiritueller Lehrer und Heiler aus Peguche, einem idyllischen Dorf am Fusse des Vulkans Imbabura im Norden Ecuadors. Bereits als Kind wurde er von seinem Vater – einem Ritualtänzer, Musiker und Naturheiler – wie auch von seiner Mutter, einer Schamanin und Führerin der Weisheit der Ahnen, in die Heilkunst der schamanischen Tradition der Kichwa-Völker eingeführt.
Im Rahmen seiner langjährigen Heilarbeit als Schamane hat Don Shairy seinen eigenen Musikstil «Takysamy» entwickelt. Mit seiner Takysamy-Musik setzt er Heilschwingungen in Gang, die die Menschen tief im Herzen berühren, ihre Selbstheilungskräfte aktivieren und die Zellen von alten Erinnerungen reinigen. Auf seinem spirituellen Weg durfte Don Shairy grosse Meister diverser schamanischer Traditionen begegnen, die ihn auf seinem Weg bereicherten. Don Shairy ist Träger des Titels «Healing Minister» der Universal Life Church, Conecticut, USA. Die Stammesgruppe Blackfeet, USA, ehrte ihn zudem mit dem Titel «Holy Man» und das Navajo Volk, New Mexico, überreichte ihm die heilige Adlerfeder mit dem Titel «Medicine Man».

Mehr Informationen zu Shairy Quimbo