Basler Psi Verein

For unsubscribing to this mailing list, click here .

Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein
http://www.bpv.ch/referenten/
Ausgabe vom 22. März 2016

Rundmail des Basler Psi-Vereins

1. Erlebnisabend mit Andy Schwab: Die Liebe der geistigen Welt
2. Privatsitzungen mit Michaela Rosner
3. Schamanismus der Eskimo mit Angaangaq
4. Kostenloser Vortrag von Arjuna Ardagh: Woher die guten Ideen kommen
5. Radical Brilliance mit Arjuna Ardagh
6. Geheimnisse und Magie des Auges, Vortrag von Dr. Kurt Tröger
7. Kostenloses Geistig-Energetisches Heilen mit Max Schweizer
8. Kostenlose Tierkommunikation und sensitive Beratung mit Petra Schweizer
9. Vetucha-Heilung – Die russische Magiemethode zur Selbstheilung
10. Fernsehtipp: China: Die Medizin der Shaolin-Mönche
11. Fernsehtipp: China: Pflanzenheilkunde
12. Fernsehtipp: Bewusst Träumen
13. Fernsehtipp: Was ist Bewusstsein, und wie können wir es ergründen?
14. Fernsehtipp: Vision - Aus dem Leben der Hildegard von Bingen
15. Fernsehtipp: Winna - Weg der Seelen
16. Fernsehtipp: Fasten: Gut zur Besinnung - gut für den Körper?
17. Fernsehtipp: Mongolei: Heilen In den Steppen
18. Werbung: Erhöhe deine Energie - Richte dein Leben neu aus


Spruch der Woche:

Dieses Bild dürft ihr gerne auf Facebook posten, oder euren Freunden mailen. = )




1. Erlebnisabend mit Andy Schwab: Die Liebe der geistigen Welt

An diesem Abend stellt Andy Schwab sein Buch Die Liebe der geistigen Welt vor und erzählt von seinen Erfahrungen mit der geistigen Welt und wie für ihn alles entstanden ist. Was passiert wirklich in der geistigen Welt, wie können wir in Kontakt treten und wie kann die Medialität gefördert werden. Was ist eine saubere Arbeitsweise für Medien und wie kann ich als Interessent sicherstellen, dass mein Medium gut arbeitet. Er beantwortet Fragen und geht auf Ihre Anliegen ein.
Danach macht er noch einen oder zwei Jenseitskontakte.
Datum/Zeit: Mi, 23. März, 19:30 Uhr
Preis: CHF 20.- / 10.- für BPV-Mitglieder
Ort: Basler Psi-Verein, Neuweilerstrasse 15, CH-4054 Basel
http://www.bpv.ch/veranstaltungen/628-erlebnisaben...




2. Privatsitzungen mit Michaela Rosner

Michaela Rosner, geboren 1967 in Süddeutschland, war lange Zeit als Pädagogin tätig und ist neben systemischer Familientherapie ausgebildet als Heilerin und Medium. Sie kann in die Herzen der Menschen blicken und hat Zugang zu ihrer Seelenebene. Michaela Rosner hat die Gabe, das Licht hinter den Verletzungen, Programmierungen und Mustern der Menschen zu erkennen. Gleichzeitig wird ihr offenbart, wie diese umgewandelt und aufgelöst werden können in Liebe, Glück und Verbundenheit. Sie hilft Menschen in Workshops und Coachings, scheinbar grösste Hindernisse in ein neues Lebensgefühl umzuwandeln.

Einzelsitzungen
Michaela Rosner lässt sich von der geistigen Welt zeigen, wie der Heilungsprozess begleitet werden darf. Ihre Stärke, tief in die Herzen der Menschen blicken zu können sowie Zugang zu deren Seelenebene und ihrem jeweiligen Lebensplan zu erhalten, macht den Heilungsprozess effizient und nachhaltig. In einer Sitzung können Sie wählen zwischen:
Gespräch–Erfahren–Sein: Von Mensch zu Mensch, mit der geistigen Welt, mit Ahnen oder sich selbst.
Ein Clearing befreit von fremden und blockierten Energien.
Ein Ablösungsprozess befreit von ungesunden Verbindungen zu Personen, Orten oder Situationen aus der Vergangenheit.
Heilbehandlung: Mit geistigem Heilen kann die Selbstheilung angeregt und unterstützt werden. Es ist sanft und wirkungsvoll.
Daten / Dauer: Mi/Do, 23./24. März, Dauer ca. 60 Minuten
Preis: CHF 200.- / 180.- für BPV-Mitglieder
Ort: Basler Psi-Verein, Neuweilerstr. 15, Basel
Anmeldung: http://www.bpv.ch/referenten/michaelarosner


3. Schamanismus der Eskimo mit Angaangaq

Angaangaq Angakkorsuaq wurde 1947 in Grönland in eine Familie von Heilern geboren. Er wurde von seiner Mutter und Grossmutter in die alten Traditionen seines Volkes eingeführt. Von den Ältesten seines Volkes wurde er beauftragt, die spirituelle Botschaft der Eskimos als «Läufer» in die ganze Welt zu tragen. Dies führte ihn in über 50 Länder weltweit. Er gilt als das spirituelle Oberhaupt der Eskimo-Kalaallit und repräsentierte wiederholt die arktischen Ureinwohner bei den Vereinten Nationen. In dieser Funktion sprach er bereits 1978 über das schmelzende Eis vor der UNO-Vollversammlung. www.icewisdom.com .
Einen kurzen Artikel über Angaangaq finden Sie hier: http://www.bpv.ch/blog/der-eskimo-schamane/
Links zu Videos finden Sie hier: http://www.bpv.ch/referenten/angaangaqangakkorsuaq

Abendveranstaltung: Leben im Kreis
Wenn wir eine Zeremonie feiern, stehen wir im Kreis, der weder Anfang, noch ein ein Ende hat und dem wir alle angehören. In unserer modernen Welt, in der Menschen vereinsamen und ohne Liebe leben, bietet der Kreis Halt, kreiert Geborgenheit und Wertschätzung. Im kleinsten Kreis bist Du mit Deiner Familie, im grössten Kreis bist Du mit der ganzen Menschheit verbunden. Die Schönheit des Kreises ist, dass wir einander nicht den Rücken zukehren.
Datum / Zeit: Freitag, 25. März, 19.30 Uhr
Eintritt: CHF 20.- / 10.- für BPV-Mitglieder
Sprache: Englisch mit Übersetzung
Ort: Hofmatt, Baselstrasse 88, 4142 Münchenstein

Intensiv-Seminar: Kreisläufe des Lebens
Wir alle sind ein Teil im grossen Kreis des Schöpfers. Wir sind dem ewigen Kreislauf unterworfen – wir werden geboren und wir sterben. In der Eskimo-Tradition glauben die Menschen daran, dass sie in den Geschichten der Menschen und in der Erinnerung des Schöpfers weiterleben. Sie tragen über Generationen die Informationen der Ahnen in sich.
«Mutter Erde lebt in Kreisläufen. In der grönländischen Tradition beginnt am 21. März das Neue Jahr. Wir sagen: es ist der erste Tag, an dem die Sonne wieder auf den Nabel von Mutter Erde scheint – auf den Nordpol. Ich erinnere mich gut an die erste Medizin, die ich als kleiner Junge bekommen habe. Es war der Flügel einer Schneeammer. Sie steht bei uns für das Neue Jahr nach einem harten Winter. So zeigte der Flügel meine Aufgabe an, die frohe Botschaft des kommenden Jahres zu verkünden. Jahrelang trug ich ihn am Gürtel, bis er ganz zerfleddert war. Doch noch immer strebe ich danach, meiner damals übernommenen Verantwortung gerecht zu werden und den Beginn einer neuen Zeit zu verkünden – so wie die Auferstehung an Ostern nach einer Zeit des Leidens einen neuen Anfang bedeutet. Lasst uns der Verantwortung bewusst werden, unser Leben zu ehren und im Einklang mit Mutter Erde zu leben.»
Am Sonntag wird Angaangaq eine Zeremonie mit uns feiern.
Das Intensiv-Seminar hilft uns, mehr auf unser Herz zu hören und zu uns selbst zu finden. Es vermittelt einen Einblick in die uralten Lehren der Kalaallit-Eskimos.
Das Seminar kann auch tageweise gebucht werden.
Datum / Zeiten: Sa/So, 26./27. März, Sa: 10.00 - 18.00 Uhr, So: 10.00 - 17.00 Uhr
Preise: CHF 390.- / 360.- für BPV-Mitglieder, Einzeltage: CHF 220.- / 200.- für BPV-Mitglieder
Sprache: Englisch mit Übersetzung
Achtung neuer Veranstaltungsort: Basler Psi-Verein, Neuweilerstr. 15, Basel
http://www.bpv.ch/veranstaltungen/632-intensiv-sem...


4. Kostenloser Vortrag von Arjuna Ardagh: Woher die guten Ideen kommen

Arjuna Ardagh zeigt die Hauptfaktoren auf, die es dir ermöglichen brillante Einfälle und gute Ideen zu haben. In der heutigen sich schnell verändernden Zeit und in der Art und Weise wie sich die Beziehungen in unserem Leben verändern, müssen wir in der Lage sein, auf Situationen mit neuen Ideen zu reagieren. Brillante Einfälle zu haben ist der Schlüssel zum Erfolg und die Erfüllung in jedem Bereich des Lebens. Lerne die sieben wichtigsten Faktoren kennen, die Dich befähigen, brilliant und orginell zu sein.
Datum / Zeit: Mi, 30. März, 19.30 Uhr
Eintritt: kostenlos
Sprache: Englisch mit Übersetzung
Ort: Basler Psi-Verein, Neuweilerstrasse 15, Basel
http://www.bpv.ch/veranstaltungen/568-vortrag-wohe...


5. Radical Brilliance mit Arjuna Ardagh

Arjuna Ardagh ist Awakening Coach, Autor, Lehrer und Vortragsredner. Er hat sieben Bücher und verschiedene Audio- und Videokurse verfasst. Als Sprecher auf Konferenzen und Events ist er in 12 Ländern bekannt. Aktuell ist er in dem Film Awake – Ein Reiseführer ins Erwachen von Catharina Roland zu sehen. Arjuna Ardagh ist es gelungen, die spirituelle Suche nach dem Erwachen aus der traditionellen, hierarchischen Lehrer-Schüler-Beziehung zu lösen. Mit dem Awakening Coaching kreierte er eine Methode, die es jedem ermöglicht, andere Menschen darin zu unterstützen, in ihre wahre Natur – unbegrenzt, ewig und eins mit allem – zu erwachen.
Zwei Artikel von Arjuna Ardagh: http://www.bpv.ch/blog/die-verborgene-kraft-von-ra... und http://www.bpv.ch/blog/die-verborgene-kraft-von-ra...

Erlebnisabend: Radical Brilliance
Wir alle wollen unser volles Potenzial zum Leuchten bringen und unsere Berufung leben. Jeder Mensch trägt ein Geschenk in sich, eine besondere Art und Weise zu strahlen und mit seiner einzigartigen Gabe die Welt zu bereichern. Der eine zaubert wundervolle, gesunde und nahrhafte Speisen, der andere hat ein besonderes Geschick im Dekorieren während sich für wieder einen anderen seine besondere Gabe in der Qualität seiner Beziehungen zeigt.
Sobald du deine Gabe entdeckst und auf deine persönliche Art zu strahlen beginnst, bist du dir der grenzenlosen Möglichkeiten bewusst. Dann lebst du deine wahre Natur und Selbstbewusstsein, Freude und Unabhängigkeit können in dein Leben fliessen.
Datum / Zeit: Freitag, 1. April, 19.00 Uhr
Eintritt: CHF 35.- / 25.-, Der Vortrag ist für Seminarbesucher im Preis inbegriffen und gilt als Teil des Seminars, kann aber auch einzeln besucht werden.
Ort: Basler Psi-Verein, Neuweilerstrasse 15, Basel
http://www.bpv.ch/veranstaltungen/553-erlebnisaben...

Seminar: Radical Brilliance
An diesem Wochenende wirst du ein intuitives Gefühl für «Radical Brilliance» entwickeln und was es bedeutet, das volle Potenzial zu leben. Du wirst deine tiefste Sehnsucht entdecken: Welches Geschenk wartet darauf, von dir in die Welt gebracht zu werden?
Du wirst dich an deine wahre Natur als grenzenloses Bewusstsein erinnern: Ohne Zweifel, ohne Begrenzungen, die Quelle von allem, was brillant, strahlend, humorvoll, heilend ist. Hindernde Glaubenssätze wirst du innerhalb weniger Minuten auflösen. Mit praktischen Übungen lernst du dein gewohnheitsmässiges Denken und Handeln zu durchbrechen: Der Weg wird frei für dein wahres Potenzial, dein einzigartiges Geschenk, Deine «Radical Brilliance».
Datum / Zeiten: Fr - So, 1. - 3. April, Fr: 19.00 - 22.00 Uhr, Sa: 10.00 - 18.00 Uhr, So: 10.00 - 17.00 Uhr
Preis: CHF 390.- / 360.-
Ort: Basler Psi-Verein, Neuweilerstrasse 15, Basel
http://www.bpv.ch/veranstaltungen/552-seminar-radi...






6. Geheimnisse und Magie des Auges, Vortrag von Dr. Kurt Tröger

Zu seinen neuen Einsichten und Erfahrungen kam der Augenarzt Dr. Kurt Tröger vor 26 Jahren, als er in einer eigenen Stress und Trennungssituation ein extrem trockenes Auge bekam, das «normaltherapeutisch» nicht besser werden wollte: «Ziemlich verzweifelt fand ich Hilfe, in dem ich mich dem faszinierenden seelischen Hintergrund öffnete, der mich dann sogar begeisterte und ein ganz neues Weltbild vermittelte und auch die grossen Fragen des Lebens nicht ausliess. Heute bin ich dankbar für die Intelligenz des Lebens, die mir genau zum richtigen Zeitpunkt und der richtigen Leidensdosis die passende Krankheit sandte.»
In seinem Vortrag geht Kurt Tröger auf folgende Themen ein:
• Warum sehen auch Menschen mit hoher Fehlsichtigkeit nachts in ihren Träumen scharf?
• Wie ist Sehen mit Denken verknüpft? (Zuver-sicht, Rücksicht, Ein-sicht, Vor-sicht).
• Macht das Handy unsere Kinder wirklich kurzsichtig?
• Was für eine Rolle spielen Trennungen und Stress – z.B. Geburt, erster Schultag, Scheidungen, Todesfälle – für die Entstehung einer Fehlsichtigkeit?
• Warum sind so viel Asiaten, in Singapur z.B. 90% nur kurz und nicht weitsichtig?
So faszinierend und schön unser Auge als «Kamera» ist, wird oft übersehen, dass es auch ein emotionales Zentrum ist – denken wir nur an das Weinen oder die Magie des Blickkontaktes beim Sich-Verlieben.
Beginnend mit «schulmedizinischen» Diagnosen wie Kurz-, Weit-, Alter-, Stabsichtigkeit, grauer-, grüner Star, trockenes Auge, Makuladegeneration werde ich versuchen, ein tieferes Verständnis der Augenkrankheiten zu zeigen, das auch beim Sehtraining eine wertvolle Hilfe sein kann.
Und vielleicht werden Sie danach manches «mit anderen Augen sehen».
Am Ende besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen.
Datum / Zeit: Do, 31. März, 19.30 Uhr, ohne Voranmeldung
Eintritt: CHF 20.- / 10.-
Ort: Basler Psi-Verein, Neuweilerstrasse 15, Basel
http://www.bpv.ch/veranstaltungen/894-vortrag-gehe...

Dr. Kurt Tröger wurde am am 23. November 1949 in München geboren. Nach seiner Schulzeit von 1956 bis 1972 war er ein Jahr bei der Bundewehr als Pionier in Ingolstadt. Anschliessend studierte er in Erlangen Humanmedizin bis 1979. Seine Facharztausbildung absolvierte er in Berlin am Rudolf-Virchow-Krankenhaus. Seit 1982 führt er eigene Augenarztpraxis in Höchstadt/Aisch in Deutschland. Kurt Tröger ist verheiratet und Vater von drei Kindern.



7. Kostenloses Geistig-Energetisches Heilen mit Max Schweizer

Max Schweizer, Familienvater, kam 2000 in Kontakt mit Reiki. Seit diesem Zeitpunkt befasst er sich mit dem Geistigen Heilen. Er ist ausgebildet in Geistheilung und Energiearbeit nach Aldo Berti. Nach einem einführenden Gespräch, folgt ein Auraausgleich. Danach wirkt Max als Kanal für heilende Energien. Das Ziel dieser geistig-energetischen Heilsitzung ist es, das krank machende Ungleichgewicht der Energieflüsse im Körper zu harmonisieren und dadurch die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Durch das Einfühlen in Ihren Körper während der Behandlung nehmen Sie die Heilenergien als tiefe Entspannung von Körper, Geist und Seele wahr. Die Behandlung setzt einen inneren Prozess in Bewegung.
Datum / Zeit: Do, 31. März
Dauer: ca. 45 Minuten, mit Voranmeldung
Ort: Basler Psi-Verein, Neuweilerstrasse 15, 4054 Basel
Preis: kostenlos
Anmeldung: Telefon 0041 61 383 97 20 oder http://www.bpv.ch/veranstaltungen/762-max-schweize...




8. Kostenlose Tierkommunikation und sensitive Beratung mit Petra Schweizer

Tierkommunikation bietet eine Möglichkeit, Probleme in der Zusammenarbeit und dem Zusammenleben mit Tieren zu lösen. Die sensitive und mediale Arbeit kann nach einem Verlust eines Tieres helfen, offene Fragen zu klären und das Loslassen zu erleichtern. Tierkommunikation ersetzt nicht den Tierarzt; es werden keine medizinischen Diagnosen gestellt.
Bei einer sensitiven Beratung arbeitet Petra mit den Energien aus dem Hier und Jetzt und kann wertvolle Hinweise für verschiedene aktuelle Lebenssituationen empfangen. Gedanken, die im Unterbewusstsein schlummern, können geweckt werden, und eine Entscheidungshilfe sein bei der Lösung von Problemen! Zukunftsprognosen werden keine gestellt.
Petra Schweizer ist seit vielen Jahren Tierliebhaberin. Zu ihrer Tierfamilie gehören Pferde, Hunde und Katzen. Seit 2000 arbeitet sie als Tierkommunikatorin. Seit 2010 bietet sie nebst Bachblütenberatungen und Reikibehandlungen auch sensitive Beratungen an. Es ist ihr wichtig, dass es Mensch und Tier gut geht – es ist für sie eine Arbeit von Herz zu Herz!
Datum / Zeit: Do, 31. März
Dauer: ca. 45 Minuten, mit Voranmeldung
Ort: Basler Psi-Verein, Neuweilerstrasse 15, 4054 Basel
Preis: kostenlos
Anmeldung: Telefon 0041 61 383 97 20 oder http://www.bpv.ch/veranstaltungen/751-petra-schwei...






9. Vetucha-Heilung – Die russische Magiemethode zur Selbstheilung 

Vadim Tschenze arbeitet seit Jahren als praktizierender Vetucha-Geistheiler und russischer Schamane am Bodensee in der Schweiz. Er wurde 1973 in einer russischen Familie geboren. Bereits seit vielen Generationen wird die Kunst des Heilens in seiner Familie praktiziert und ist sehr stark ausgeprägt. Vadim selbst beschäftigt sich seit dem zwölften Lebensjahr mit schamanischem Geistheilen und mit dem Medizinrad, sowie mit dem Thema Karma-Bewältigung und Planetencode. Er leitet seit vielen Jahren Workshops und Seminare unter anderem in den Bereichen Impulslehre, schamanische Karmaheilung, Vetucha-Healing-Methode.

Vortrag: Vetucha-Heilung – Die russische Magiemethode zur Selbstheilung
Die Vetucha-Heilung ist eine alte und natürliche Heilmethode. Vadim Tschenze hat den Grossteil seines Wissens von seiner Grossmutter Baba Walja überliefert bekommen.
In seinen Heilsitzungen nutzt er Anwendungen und Rituale der russischen weissen Magie und kombiniert sie mit seiner Energielehre.
Was Sie bei Vadim lernen, ist sowohl für Sie selbst als auch zur Beratung und Behandlung von anderen geeignet. Lassen Sie sich in die geheime Lehre der russischen Geistheiler einweihen und werden Sie selbst Ihr eigener Heiler.
Datum / Zeit: Fr, 1. April, 19.00 Uhr
Eintritt: CHF 25.- / 20.-
Ort: Kultur- und Bürgerhaus, Stuttgarter Str. 30, 79211 Denzlingen bei Freiburg, Deutschland
http://www.bpv.ch/veranstaltungen/674-vortrag-vetu...

Seminar: Vetucha-Heilung
Tag 1 - Die Programmierung der Energie:
• Erkennen von Krankheitsursachen
• Geistige Heilung des inneren Kindes
• Arbeit mit neuen Energien, Abwehrtechniken
• Auflösung von Blockaden
• Befreiung von fremden und eigenen negativen Einflüssen
• Geheime Heilrituale der Vetucha
• Praktische Übungen und Meditation

Tag 2 - Mit der Energie arbeiten:
• Geheime Heilvorgänge der Vetucha
• Arbeit mit kosmischen Namen
• Lebensenergie aktivieren
• Lichtkörperprozesse verstehen und nutzen
• Arbeit mit Symbolen und der heiligen Geometrie
• Reinigung von Räumen und Gegenständen
• Verwünschungen/Fremdenergien lösen und bereinigen
• Herstellen von geweihten Gegenständen
• Räucherung zur Transformation
Datum / Zeiten: Sa/So, 16./17. April, Sa: 10.00 - 18.00 Uhr, So: 10.00 - 17.00 Uhr
Preis: CHF 300.- / 275.-
Ort: Kultur- und Bürgerhaus, Stuttgarter Str. 30, 79211 Denzlingen bei Freiburg, Deutschland
http://www.bpv.ch/veranstaltungen/675-vetucha-heil...






10. Fernsehtipp: China: Die Medizin der Shaolin-Mönche

Die Shaolin-Mönche sind für ihre spektakulären Kung-Fu-Kampfkünste weltbekannt. In China werden sie jedoch auch für ihre traditionellen Heilmethoden geschätzt, die auf einer genauen Kenntnis der menschlichen Anatomie, der Wirkung zahlreicher Heilpflanzen und der Anwendung unterschiedlicher Massagen beruhen. In einigen entlegenen Gebirgsregionen Chinas trifft man auch heute noch auf einige alte Kung-Fu-Meister, die das Wissen ihrer Ahnen bewahrt haben.
Bei einem Treffen mit Meister Xingzhen erhält der Arzt Bernard Fontanille einen Einblick in die fast vergessenen Kulturen des alten chinesischen Weltreiches, entdeckt die Geheimnisse des Kung-Fu und erforscht die Heilmethoden der Shaolin-Mönche.
Sendetermin: Dienstag, 22. März um 15.50 auf ARTE
Wiederholung am Freitag, 1. April um 11:55 Uhr (26 Min.) auf ARTE




11. Fernsehtipp: China: Pflanzenheilkunde

China gilt als Ursprungsland der modernen Medizin. Viele der traditionellen Therapeutika und schmerzlindernden Substanzen stammen aus der Natur. Und die chinesische Pflanzenwelt gehört zu den reichsten der Erde. In einigen entlegenen Dörfern des Landes gibt es noch Heilkräuterhändler, die mit den heilenden Eigenschaften Tausender Pflanzen vertraut sind.
Bernard Fontanille reist nach Baisha in der Provinz Yunnan. Die ehemalige Hauptstadt der Naxi, einer ethnischen Minderheit in China, hat sich seit ihrer Gründung im 13. Jahrhundert kaum verändert. Hier lebt Doktor Ho, einer der letzten Kräuterhändler des Landes. Der alte Mann steckt voller Energie: Neben seinem kleinen Geschäft und dem Garten, in dem er sich jeden Tag hingebungsvoll um seine Pflanzen kümmert, führt er eine eigene Klinik, die von Patienten aus ganz China besucht wird. Doktor Ho und sein Sohn, der ebenfalls Arzt ist, leben im Einklang mit den Bergen der Umgebung und der Natur und glauben an die enge Verbundenheit der Welt der Pflanzen mit der des Menschen.
Sendetermin: Mittwoch, 23. März um 16:00 Uhr (26 Min.) auf ARTE
Wiederholung am Freitag, 01.04. um 12:25 Uhr




12. Fernsehtipp: Bewusst Träumen

Gesprächsrunde mit Gerd Scobel
Sendetermin: Donnerstag, 24. März um 21:00 Uhr (26 Min.) auf 3SAT




13. Fernsehtipp: Was ist Bewusstsein, und wie können wir es ergründen?

Die "Xenius"-Moderatoren Emilie Langlade und Adrian Pflug wagen sich an eine ganz große Frage der Wissenschaft. Sie sind an der Universitätsklinik im belgischen Lüttich: bei Neurowissenschaftlern, die mit modernen bildgebenden Verfahren neue Erkenntnisse über das Bewusstsein sammeln und weltweit bekanntgeworden sind. Eines dieser modernen Verfahren, das funktionelle MRT, probieren Adrian Pflug und Emilie Langlade selbst aus. Was von Adrians Bewusstsein lässt sich ergründen, wenn er in der Röhre liegt und sein Hirn gescannt wird? Was passiert in seinem Gehirn, wenn er Tennis spielt? Und was, wenn er einfach nur seine Gedanken schweifen lässt? Zusammen mit dem Leiter der Forschergruppe, Professor Steven Laureys, analysieren sie die Ergebnisse.
Außerdem: Die modernen bildgebenden Verfahren spielen eine wichtige Rolle bei der Diagnose des Bewusstseinszustands, gerade wenn Patienten sich nicht bewegen und nicht kommunizieren können. Das ist besonders wichtig bei sogenannten Locked-in-Patienten, die zwar bei vollem Bewusstsein, aber in ihrem Körper gefangen sind. "Xenius" stellt zwei Locked-in-Patienten vor und zeigt, wie es gelingen kann, eine Brücke von ihrem Bewusstsein zur Außenwelt aufzubauen.
Sendetermin: Freitag, 25. März um 8:25 Uhr (26 Min.) auf ARTE




14. Fernsehtipp: Vision - Aus dem Leben der Hildegard von Bingen

Spielfilm, Deutschland/Frankreich 2009
Die aus adliger Familie stammende Hildegard von Bingen kam mit acht ins Benediktinerkloster. 1150, mit 52 Jahren, setzt sie die Gründung eines reinen Frauenklosters durch.
Als "geistige Mutter" vermittelt Jutta von Sponheim ihrer gelehrigen Schülerin die Bildung der damaligen Zeit und fördert ihre musikalische Begabung. Nach dem Tod ihrer Mentorin nimmt Hildegard deren Platz als Oberin ein. Sie wird zu einer berühmten Seherin.
Der Benediktinermönch Volmar ermutigt sie, die Erlaubnis der Kirche einzuholen, um ihre Gottesvisionen zu veröffentlichen, in denen sie den Menschen im Einklang mit der Natur erlebt. Bald suchen Gelehrte und sogar der künftige Kaiser den Rat der berühmten Seherin, die immer häufiger mit ihrem strengen Abt Kuno aneinandergerät. Wenn die Unbeirrbare mit blitzenden Augen streitet, ist sie zuweilen nur um Haaresbreite vom Vorwurf der Ketzerei entfernt. Sie gründet das Frauenkloster Rupertsberg bei Bingen. Es wird zu einem Mittelpunkt geistigen Lebens und zur Schule für adlige Mädchen. Schwärmerisch verehren sie Hildegard, die in Richardis von Stade eine enge Gefährtin findet. Mit deren Ernennung zur Äbtissin eines anderen Klosters stürzt Hildegard in eine lebensbedrohliche Krise. Doch in einer weiteren Vision erfährt sie, dass ihre religiöse Mission noch nicht beendet ist.
Mit dem Historiendrama "Vision - Aus dem Leben der Hildegard von Bingen" setzt Regisseurin Margarethe von Trotta der Mystikerin Hildegard ein filmisches Denkmal. Das feinfühlige Porträt vermeidet esoterische Beiklänge und würdigt die heiliggesprochene Benediktinernonne als Visionärin, die sich gegen die männlich geprägte Kirchenhierarchie behauptet. Die international gefeierte Schauspielerin Barbara Sukowa verkörpert Hildegard als konsequente "Macherin", die Spiritualität mit taktischer Intelligenz vereint - und immer das letzte Wort hat.
Sendetermin: Freitag, 25. März um 17.15 auf 3SAT
Wiederholung am Montag, 01.30




15. Fernsehtipp: Winna - Weg der Seelen

Wandelnde Seelen, das ist eine Vorstellung, die in den Walliser Bergen tief verankert ist. In jedem Dorf im Oberwallis kannte man früher den Gratzug, eine Prozession der Seelen von Verstorbenen, die für ihre Sünden büssen müssen. Fabienne Mathier zeigt in ihrem Film die mysteriöse, faszinierende Sagenwelt der Walliser Alpen.
Wandelnd, betend und seufzend kamen sie auf einem vorgegebenen Weg daher, die «Armen Seelen» - das sind Verstorbene, die ihren Weg ins Jenseits noch nicht gefunden haben. Wer sie sah oder ihren Weg kreuzte, musste um sein eigenes Leben bangen - «Du bisch in d'Winna cho, inu Wäg vo du Armu Seelä.» Viele, denen dies passiert ist, sind kurz darauf selber verstorben, heisst es in Berichten aus Oberwalliser Dörfern.
Die junge Walliser Regisseurin Fabienne Mathier hat alte Traditionen aufgespürt, hat Zeugen und Sagenerzähler zum Gratzug befragt und ist am Aletschgletscher mitgewandert, sie hat Menschen begleitet, die überzeugt sind, im Kontakt mit Verstorbenen zu stehen. Mit «Winna - Weg der Seelen» schafft sie eine Verbindung zwischen den alten Sagen über die Totenprozession und der heutigen Erlebniswelt in den Walliser Bergen.
Sendetermin: Sonntag, 27. März um 10.00 Uhr auf SRF1




16. Fernsehtipp: Fasten: Gut zur Besinnung - gut für den Körper?

«Puls» besucht eine Fastengruppe in Rapperswil-Jona und geht in einer Spezialsendung der Frage nach: Was passiert bei Nahrungsentzug im Körper? Und kann das auch gesund sein?
Noch bis Ostern ist traditionell-christliche Fastenzeit. An verschiedenen Orten der Schweiz tun sich in dieser Zeit Menschen zusammen, um eine Fastenwoche einzulegen. «Puls»-Moderatorin Corinne Waldmeier besucht die ökumenische Fastengruppe Rapperswil-Jona SG, eine der grössten der Schweiz. Über fünfzig Menschen üben sich hier vor Ostern jeweils freiwillig eine Woche lang in Verzicht. Ein grosser Teil der Gruppe betreibt sogenanntes Vollfasten. Das heisst: keine feste Nahrung, viel Tee und Wasser, wenig Säfte und etwas Gemüsebrühe.
Sendetermin: Sonntag, 27. März um 10.30 Uhr (und um 12.25) auf SRF Info




17. Fernsehtipp: Mongolei: Heilen In den Steppen

In der Dokureihe erklärt der Arzt Bernard Fontanille welche Methoden die Menschen weltweit entwickelt haben, um Krankheiten zu kurieren. In den weiten Steppenregionen der Mongolei trifft Fontanille auf einen traditionellen Heiler, der ihn eine spezielle Akupressur-Therapie lehrt.
Die Mongolei ist ein weites Land mit ausgedehnten Bergregionen und Steppen, die unendlich weit zu sein scheinen. Wie funktioniert die ärztliche Versorgung, wenn man Hunderte Kilometer von der nächsten Stadt entfernt wohnt? Bernard Fontanille reist in die Mongolei, in eine entlegene Region westlich der Hauptstadt Ulan-Bator. Nach einer 17-stündigen Autofahrt über unbefestigte Schotterstraßen erscheint Puji Choisurens Jurte endlich am Horizont. Puji Choisuren ist traditioneller Heiler, vor allem aber Viehzüchter: Gemeinsam mit seinen Söhnen kümmert er sich um mehrere Hundert Rinder, die in der umliegenden Steppe grasen.
Zu den mongolischen Heilmethoden gehören auch Massagen, wie die sogenannte Baria Zasal. Dabei handelt es sich um eine Akupressur-Therapie, die von tibetischen Techniken und Ayurveda beeinflusst ist und die Zirkulation von Blut, Energie und Körperflüssigkeit anregen soll.
Pujis Familie lebt in einem Zeltlager, das im Tal gleich neben einer Hügelflanke liegt. Die unendliche Weite der Steppe, in die man von ihren wenigen Jurten aus blickt, macht den Besucher aus der Fremde schwindeln - doch Puji ist hier geboren und kennt deshalb das Gebirge wie seine Westentasche.
Sendetermin: Dienstag, 29. März um 15:20 Uhr (26 Min.) auf ARTE





18. Werbung: Erhöhe deine Energie - Richte dein Leben neu aus

Progressive Workshop in Wien 13.05. - 15.05.2016

Die Progressive Workshops geben dir die Möglichkeit, dich für einige Tage aus deinem Leben zurückzuziehen, dich der ständigen Stimulation aus der Umgebung zu entziehen, um dich darauf zu besinnen, wer du als Persönlichkeit wirklich bist. Dieses Wochenende bietet dir die Gelegenheit, dich von den Menschen, die du kennst, von den Orten, die du üblicherweise aufsuchst und vor allem von dem, was du immer zur genau gleichen Zeit tust, zu trennen.

Du wirst bedeutende Informationen über die neue Wissenschaft der Möglichkeit erhalten. Wir werden die Quantenmechanik mit der Neurowissenschaft vereinen und mit dem Konzept der Neuroplastizität und der Neuroendokrinologie erweitern. Hinzu wird etwas Verständnis der Psychoneuroimmunologie und der Epigenetik vermittelt. Diese Worte werden nach diesem Workshop keine Fremdwörter mehr für dich sein, sondern die Basis dafür bilden, um positive Veränderungen in deinem Leben herbeizuführen.

Es reicht nicht aus, die Informationen intellektuell zu begreifen. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, sie auch anzuwenden. Wir beginnen, diese Philosophie anzunehmen, sie zu initiieren und mit ihr zu arbeiten. Und wenn du dies richtig tust, wirst du eine transformative Erfahrung erleben.

Dr. Joe wird dich durch eine Reihe interaktiver Übungen und intensiver Meditationen führen, um deinen Prozess und die Praxis der Veränderung zu vertiefen. 

Während diesem zweieinhalbtägigen Workshop wirst du:

- Dein Optimum im gegenwärtigen Moment finden, dort, wo alle Möglichkeit gleichzeitig existieren
- Deine Energie aus der Vergangenheit auf deine Zukunft ausrichten
- Dich zu tieferen Schichten des unterbewussten Minds (das Unbewusste/Unterbewusste) begeben
- Deine Glaubenssätze und Wahrnehmungen ändern
- Die in deinem Körper gespeicherte emotionale Energie befreien, um sie dazu zu nutzen, eine neue Bestimmung, ein neues Schicksal zu erschaffen
- Mental Üben, den Körper auf einen neuen Mind (Geist/Bewusstsein) einzustimmen
- Deine Gene neu programmieren
- Dein Gehirn mit Energie versorgen
- Neue elektromagnetischen Signaturen aussenden, um neue Chancen in deinem Leben zu erschaffen
- Wir gehen vom Newton-Modell zum Quanten-Modell über
- Das Herz öffnen
- Dein Bewusstsein nutzen, um die Materie neu zu ordnen
- Deine Aufmerksamkeit zu einer Fertigkeit entwickeln

Zusätzlich wird dir Dr. Joe neueste Forschungen vorstellen, die wir über die letzten zweieinhalb Jahren gemacht haben. Wir haben Wissenschaftsgeschichte geschrieben, indem wir gewöhnliche Menschen wie dich studierten, die das Ungewöhnliche taten, um dich zu inspirieren und darin zu bestärken, dass du alle Werkzeuge in dir hast, um messbare Veränderungen in deinem Leben hervorzubringen.

Wenn du dich zu diesem Workshop anmeldest, dann senden wir dir vorher kostenlos einen Online- Intensiv-Workshop zu, der acht Stunden wertvoller Botschaften enthält, inklusive einer speziellen Übungsmeditation. Wenn du dir alles ansiehst, bevor du zum Workshop kommst, kannst du viel einfacher in die Mediationen eintauchen. Zusätzlich raten wir dir, zur Vorbereitung auch die Bücher „Ein Neues Ich“ oder „Du bist das Placebo“ zu lesen, um mühelos in den Workshop hineinzukommen.

Die kraftvollen und tiefgreifenden Veränderungen, die du im Innern und im Äußeren erfahren wirst, lassen dich als einen neuen Menschen von diesem Workshop zurückkehren.

Über die letzten Jahre haben viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer davon berichtet, dass sie dieses Seminar als ein anderer Mensch verlassen haben. Wenn du die Werkzeuge und Techniken, die du von diesem Wochenende mitnimmst, weiter nutzt, wirst du weitere und sehr spürbare Veränderungen in deinem Leben erfahren.

Seminarzeiten:
Freitag, 19:30 - 21:00 Uhr
Samstag, 9:00 - 18:00 Uhr
Sonntag, 9:00 - 18:00 Uhr

Das Seminar wird über Headsets simultan auf deutsch übersetzt.
Übersetzer: Peter Herrmann

Der Online-Zugang zu dem Gratis-Intensiv-Workshop wird dir ca. 2 Monate vor Veranstaltungsbeginn zur Verfügung gestellt.
Du erhältst diesen Link dann per E-Mail. Über diesen Link kannst du dir die Videos für einen bestimmten Zeitraum online anschauen.

Ablauf:
Nach dem Kauf deiner Tickets erhältst du von uns die Rechnung / Zahlungsbestätigung.
Wenn du als Zahlweise "Rechnung" auswählst, kannst du den Betrag bequem überweisen.

2 Wochen vor der Veranstaltung senden wir dir das Einlassband per Post zu.

Solltest du mehrere Personen anmelden wollen, dann gib bitte in dem Feld "Bemerkung" die Namen sowie E-Mail-Adressen der weiteren Teilnehmer an.

Bei weiteren Fragen wende dich bitte an:
E-Mail: info@momanda.de
Telefon: +49-(0)8031-23067-0

Bitte verwende folgendes Formular für die Zimmerbuchung:
http://www.momanda.de/eventdocuments/28217/152/abr...

Weitere Informationen zum Hotel unter:
http://www.arcotelhotels.com/de/wimberger_hotel_wi...

Alles weitere erfährst du hier.


www.bpv.ch