Basler Psi Verein

For unsubscribing to this mailing list, click here .

Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein
http://www.bpv.ch/referenten/
 
 Ausgabe vom 01. September 2015 


Rundmail des Basler Psi-Vereins


1. Unmögliche Wahrheiten von Erich von Däniken
2. Rückenbehandlungen und Seelenbilder mit Bruno Jappert
3. Hypnose mit Gabriel Palacios
4. Workshop mit Kai Mügge: Trancetechniken und Séanceraumphänomene
5. Synchronisationsworkshop mit Teal Swan
6. Veranstaltungen mit Nina Dul
7. Achtsamkeit und innere Balance mit Pirmin Loetscher
8. Fremde Einflüsse mit Anton Styger
9. Hypnose & Erfolg mit Alexander Hartmann
10. Aus unserem Blog: Porträt der polnischen Heilerin Nina Dul
11. Kostenloser Live Stream Neale Donald Walsch
12. Dr. Wayne Dyer ist gestorben
13. Neue Studie zum Phänomen der „Telefon-Telepathie“
14. Fernsehtipp: Heilen jenseits der Schulmedizin
15. Fernsehtipp: Der große Schamane - Heilkunst in der Kalahari
16. Fernsehtipp: Japan: Die Geister der Ahnen
17. Fernsehtipp: Die Feuerläufer von La Réunion
18. Werbung: Aktion „ s’hät solang‘s hät“: Zeitschrift RADIÄSTHESIE-RADIONIK“
19. Werbung: Ausbildungen in Reconnective Healing in Köln
20. Werbung: Happiness – DIE Messe für Gesundheit, Spiritualität und Heilung
21. Werbung: Workshop: Finde Deinen Seelenpartner
22. Werbung: Galaktische Manifestationswelle Ende September!
23. Werbung: INTERNATIONAL INSTITUTE for NATURAL & SPIRITUAL HEALING




Spruch der Woche:

diesen Spruch könnt ihr gerne  auf Facebook posten  oder mit eurem Freunden teilen.





http://www.bpv.ch/referenten/erichvondaeniken

1. Vortrag: Unmögliche Wahrheiten von Erich von Däniken

Erich von Däniken, geboren 1935 im schweizerischen Zofingen, setzte sich schon während seiner Gymnasialzeit am renommierten College Saint-Michel in Fribourg mit alten, heiligen Schriften und ungelösten archäologischen Rätseln auseinander. Als junger Gastronom verfasste er themenbezogene Artikel, wie auch den Bestseller Erinnerungen an die Zukunft. Erich von Däniken hielt unzählige Vorträge und Diskussionen in der Öffentlichkeit und an Hochschulen. Die Gesamtauflage seiner Bücher, die in 31 Sprachen übersetzt wurden, liegt inzwischen bei 62 Millionen Exemplaren.

Vortrag: Unmögliche Wahrheiten
Sind UFOs keine Hirngespinste, sondern Wirklichkeit? Stimmt es, dass ein oranges Objekt am 24. März 1967 die Raketenabschussbasis in Montana/USA lahmlegte? Dass der Gouverneur von Arizona, Herr Fife Symington, heute zugibt, die Öffentlichkeit über UFOs rabenschwarz angelogen zu haben? Dass Monsieur Denis Letty, Ex-Kommandant der französischen Luftwaffe, die «objektive Realität von undefinierbaren Flugobjekten» eindeutig bestätigt?
Was ist eigentlich los mit unserer Gesellschaft? Überhitzt die unmögliche Realität unsere Schaltkreise im Gehirn und wollen wir gar nicht wissen, was um uns herum geschieht? Und welches Spiel spielen die Kirchen? Wussten die Päpste, dass das dritte Geheimnis von Fatima eine ausserirdische Botschaft enthielt? Befürchteten sie die religiösen und gesellschaftlichen Konsequenzen? Kommt ein «Götterschock» auf uns zu? Und sollen wir langsam darauf vorbereitet werden?
Erich von Däniken (EvD) erklärt die «Pan-Spermia-Theorie», nach der es im Universum von fantastischen Lebensformen wimmelt – doch auch von menschenähnlichen. Vor langer Zeit schufen uns jene Lebensformen «nach ihrem Ebenbild». Wir sind Ableger eines anderen Systems. Es scheint, als ob jene Fremden den Planeten Erde erneut beobachten – ohne uns schockieren zu wollen. EvD erläutert die «Zoo-Hypothese» des amerikanischen Professors James Deardorff. Ja, wir werden beobachtet – aber es wird nicht drastisch eingegriffen. Wie Zoo-Wächter halten sich die Fremden zurück.
Vor Jahrtausenden sind Menschen «in den Himmel aufgenommen worden» (z.B. Abraham). Doch jener «Himmel» war nicht der Ort der Glückseligkeit, sondern ein Raumschiff. Im Pseudo-Himmel wurden unsere Vorfahren unterwiesen und unversehrt auf die Erde zurückgebracht.
EvD erklärt die «Lamech-Rolle», eine der Schriftrollen vom Toten Meer und belegt damit die genetische Manipulation des Homo Sapiens vor der Flut. Er zeigt die neuesten Bilder aus der Archäologie, die klar belegen: Wir waren nie allein!
Datum / Zeit: Mi, 2. September, 19.30 Uhr
Eintritt: CHF 35.- / 25.-
Ort: Hofmatt, Baselstrasse 88, 4142 Münchenstein bei Basel
http://www.bpv.ch/referenten/erichvondaeniken





http://bpv.ch/referenten/brunojappert

2. Rückenbehandlungen und Seelenbilder mit Bruno Jappert

Bruno Jappert ist verheiratet und Vater dreier erwachsene Kinder. Bis er in diesem Jahr pensioniert wurde, war er 38 Jahre lang als Primarlehrer in Aesch im Baselland tätig. Seit seiner Pensionierung beschäftigt er sich in erster Linie mit der von ihm angewandten Rückenbehandlung, der Dorn-Breuss-Methode, die er vor 30 Jahren erlernt hat. Seit 1985 hat er im Psi Zentrum Basel und im Arthur Findlay College in Stansted seine medialen Fähigkeiten geschult und in den 90er Jahren einen Zirkel für mediale und spirituelle Entwicklung im Psi Zentrum geleitet.

Rückenbehandlungen mit der Dorn-Breuss-Methode
Die Dorn-Breuss-Methode ist eine einfache und äusserst wirkungsvolle Behandlungsmethode, um auf sanfte Art Gelenk- und Wirbelsäulenbeschwerden zu behandeln. Dazu gehört eine entspannende Rückenmassage für die Rückenmuskulatur und die dazugehörenden Bänder. So können Schmerzen gelindert und Verspannungen gelöst werden. So kommt die Energie wieder in Fluss.

Seelenbilder
Durch das mediale Einstimmen auf den Klienten empfängt Bruno Jappert energetische Symbole, die er zeichnerisch darstellt und erklärt. Das Seelenbild hilft die eigenen seelischen Prozesse besser verstehen zu können.
Datum / Zeit: Mittwoch, 2. und 9. September
Dauer beider Angebote: ca. 50 Minuten
Preis: CHF 120.- / 100.- BPV-Mitglieder
Ort: Basler Psi-Verein, Neuweilerstr. 15, Basel
Terminvereinbarung: Telefonisch 0041 (0)61 383 97 20 oder http://bpv.ch/referenten/brunojappert
Bitte geben Sie bei der Anmeldung bekannt, welches Angebot Sie in Anspruch nehmen wollen.





3. Hypnose mit Gabriel Palacios

Gabriel Palacios, geboren in Bern, ist der Shootingstar der Hypnose in der Schweiz und über die Grenzen hinaus. Er ist ausgebildeter Hypnosetherapeut und Hypnoselehrtrainer und konnte auf diesem Gebiet grosse Erfolge erzielen und vielen Menschen helfen. Er ist ausserdem Coach von Managern und Führungskräften und hält u.a. Referate für internationale Grosskonzerne. Im September 2013 erschien sein neues Buch Hypnotisiere mich – begleitet von einer grossen Medienkampagne – im Cameo Verlag.
http://www.bpv.ch/referenten/gabrielpalacios

Erlebnisabend mit Live-Demonstration
Im Rahmen dieses Erlebnisabends führt Gabriel Palacios in seine Arbeit ein – zum einen mittels Vermittlung neuer Perspektiven, zum anderen durch seine praktischen Erlebnisexperimente. Der Themenschwerpunkt des Erlebnisabends liegt darin zu erkennen, dass wir unsere Welt mit unseren Gedanken schaffen, was teilweise schon beinahe an einen hypnotischen Zustand grenzt; und sollte es uns gelingen unsere Gedanken positiv zu beeinflussen, so sollte es uns auch möglich sein unser Leben in die Richtung zu lenken, in der wir es gerne hätten. Ein wichtiges Element des Erlebnisabends sind die Fragen der Besucher, die Gabriel Palacios nicht nur theoretisch beantwortet, sondern gerne auch praktisch untermalt.
Datum / Zeit: Fr, 4. September, 19.30 Uhr
Eintritt: CHF 20.- / 10.-
Ort: Hofmatt, Baselstrasse 88, 4142 Münchenstein bei Basel
http://www.bpv.ch/referenten/gabrielpalacios

Selbsthypnose – Gelassenheit und Glück dank Perspektivenwechsel
Wir hypnotisieren uns ständig selbst – nur bemerken wir es nicht. Die Kunst liegt darin einen neuen Prozess in Gang zu setzen, welcher spielend leicht aktiviert und gepflegt werden kann – ganz ohne langfädige Trance-Übungen. In diesem Seminar erlernen Sie die Grundpfeiler der Selbsthypnose. Ausserdem erlernen Sie die optimale Einstellung einzunehmen, um Ihrem Glück nicht mehr aufgrund falscher Denkschablonen selbst im Wege zu stehen. Das Selbsthypnose-Seminar beinhaltet zudem einen grossen Praxisbezug und wird von Palacios Relations Hypnose Center zertifiziert.
Datum / Zeit: Sa, 12. September, 10.00 - 17.00 Uhr
Preis: CHF 290.- / 250.-
Ort: Hofmatt, Baselstrasse 88, 4142 Münchenstein bei Basel
http://www.bpv.ch/referenten/gabrielpalacios

Workshop: Praktische Einführung in die Anwendung der Hypnose
In diesem zweitägigen Seminar eignen Sie sich die Grundlagen der Hypnose theoretisch wie auch praktisch an. Sie erlernen das progressive, klassische Induzieren (in Hypnose versetzen), sowie auch modernere, schnellere Techniken. Das Seminar wird von Gabriel Palacios geführt und beinhaltet grossen Praxisbezug. Kursunterlagen sind inbegriffen – zudem wird das Seminar als Basisseminar vom Palacios Relations Hypnosecenter beim Verband Schweizer Hypnosetherapeuten (VSH) zertifiziert. Dies ermöglicht eine offizielle Mitgliedschaft beim VSH.
Datum / Zeit: Sa/So, 7./8. November, jeweils 10.00 - 18.00 Uhr
Preis: CHF 750.- / 650.-
Ort: Hofmatt, Baselstrasse 88, 4142 Münchenstein bei Basel
http://www.bpv.ch/referenten/gabrielpalacios





http://www.bpv.ch/veranstaltungen/414-workshop-trancetechniken-und-seanceraumphanomene/

4. Workshop mit Kai Mügge: Trancetechniken und Séanceraumphänomene 

Träumen Sie auch davon, mit der Geistigen Welt direkt in Kontakt zu stehen!? Einen höheren Geistführer direkt durch sich sprechen lassen zu können? Durch eine Reihe von Lernschritten überwinden wir mit Hilfe von Verbalsuggestionen jene Hürden, die für viele das direkte ‚Channeln‘ so schwierig machen und befähigen Sie nach diesem Wochenende für sich oder andere das Trance-Sprechen auszuüben. Dabei lernen Sie professionell zu entspannen und durch das herniederringen körperlicher Blockaden auch geistige Widerstände hinter sich zu lassen. Sie erlernen ‚tote‘ und ‚lebendige‘ Objekte ‚auszulesen‘ und ihnen bisher unerreichte Informationen zu entlocken. Sie erlernen Geistführern zu begegnen, erfahren ihre Geheimnisse und lassen sie letztendlich für sich arbeiten. Als besonderes Angebot schlagen wir Ihnen vor, Ihren neuen Kontakt zur Geistigen Welt für Phänomene im Séanceraum einzusetzen und so ein neues energetisches Portal für sich zu öffnen. Sie erfahren über Techniken und Geschichte dieses spektakulärsten Teilbereichs des Mediumismus, wie sie das Erlernte anwenden können und wie andere es angewendet haben. Sie arbeiten mit dem Tisch und erleben, wie dieser ‚zum Leben‘ erweckt sich vom Boden erhebt.um / Zeit
Datum/Zeit: 5./6. September, jeweils 10.00 - 18.00 Uhr
Preis: CHF 350.- / 315.-
Weitere Infos und Anmeldungen: http://www.bpv.ch/veranstaltungen/414-workshop-tra...




5. Synchronisationsworkshop mit Teal Swan

Teal Swan (USA) ist eine international bekannte, spirituelle Lehrerin und eine kraftvolle neue Stimme im Feld der Metaphysik. Sie wurde mit einer Reihe von aussersinnlichen Fähigkeiten wie Hellsehen, Hellfühlen und Hellhören geboren und hat ein aussergewöhnliches Leben geführt. Teal überlebte 13 Jahre lang körperlichen, mentalen und sexuellen Missbrauch, bevor sie im Alter von 19 Jahren fliehen konnte. Von da an begann ihr Prozess der Genesung und der Transformation. Heute teilt sie mit Millionen von Menschen was sie gelernt hat und lehrt, wie man Vergebung, Glück, Freiheit und Selbstliebe im eigenen Leben findet.

Synchronisationsworkshop mit Teal Swan
Das Grundgesetz des Universums ist das Gesetz der Anziehung. Kurz gesagt: Es ist ein beobachtendes Gesetz, dass besagt das die Schwingung die eine Person in sich trägt, sich in der Realität wiederspiegelt. In einer Realität die auf dem Gesetz der Anziehung basiert können zwei oder mehrere Menschen nur dann eine gemeinsame Erfahrung teilen wenn sie auch eine gleiche Schwingung in sich tragen. Mit anderen Worten haben diejenigen die an dem Synchronisationsworkshop teilnehmen, eine ähnliche Schwingung und daher ähnliche Probleme und ähnliche Wünsche.
Teal Swan ist in der Lage diese Vibrationen auch visuell wahrzunehmen. Wenn jemand aus dem Publikum ein Frage stellt die zu die zur Weiterentwicklung der gesamten Gruppe dient, wird Sie oder Er auch gerne auf die Bühne gerufen. Teal wird dann mit dieser Person an ihrem spezifischen Anliegen arbeiten, mit dem Wissen das die Antwort oder der Heilungsprozess nicht nur der fragenden Person dient sondern allen anderen Teilnehmern auch. Der Synchronisationsworkshop ist mehr als nur eine Gelegenheit seine Fragen beantwortet zu bekommen. Es findet eine kollektive Gruppenheilung statt. Es ist sogar möglich die Schwingungserhöhung der Gruppe im Verlauf des Workshops wahrzunehmen. Auch wenn Sie im Publikum sitzen und denken, dass die soeben gestellt Frage sie gar nicht betrifft, tut sie es trotzdem. Denn wenn sie wirklich nicht auf Sie zuträfe würde sie auch gar nicht diskutiert werden. Aus diesem Grund ist es auch wichtig während des Workshops jede Frage und jede Antwort zu hinterfragen. So kannst du für dich herausfinden, was in deinem eigenen Leben gilt. Teilnehmer die mit ihren Fragen sozusagen live im Workshop ausgewählt werden, sind Teal und dem Publikum erst in diesem Moment bekannt.
Datum / Zeiten: So, 6. September, 10.00 - 17.00 Uhr, 17.00 - 19.00 Uhr: Fragen und signieren von Büchern
Preis: CHF 200.- / 160.-
Sprache: Englisch mit Übersetzung
Weitere Infos und Anmeldungen: http://www.bpv.ch/referenten/tealswan





http://www.bpv.ch/referenten/dulnina

6. Veranstaltungen mit Nina Dul

Nina Dul, in Polen seit Jahrzehnten berühmt, wurde durch mehrere Fernsehauftritte schlagartig auch im Westen populär. Seit ihrer Kindheit kann die Biotherapeutin die Aura der Menschen sehen. Viele persönliche Schicksalsschläge führten dazu, dass sie dieses Talent ausbaute und ihre Berufung als Heilerin fand. In Hamburg, wo sie inzwischen ihren Hauptwohnsitz hat, besuchte sie eine Heilpraktikerschule. Auch in Akupunktur, Akupressur, Hypnose und Pflanzenheilkunde bildete sie sich weiter. «Nina Dul zu treffen, ist ein besosnderes Erlebnis», lobt Brita Dahlberg, Geschäftsführerin der Seminarorganisation «Frankfurter Ring», wo die Heilerin seit Jahren mit grossem Erfolg auftritt. «Mit ihrer spontanen Art gewinnt sie schnell die Herzen ihrer Zuhörer.» www.ninadul.de
Videos und weitere Infos finden Sie hier: http://www.bpv.ch/referenten/dulnina

Erlebnisabend mit Heilenergieübertragung
Nina Dul sieht die Aura der Menschen und kann gezielt Energie übertragen. Viele Menschen, die Nina Dul aufgesucht haben, berichten von unerklärlichen Heilerfahrungen, häufig in Fällen, in denen die Schulmedizin nicht weiter wusste. Die polnische Heilerin berichtet über ihren Werdegang als Heilerin und zeigt ihre Fähigkeiten. Sie erläutert, wie wir uns vor schädlichen Einflüssen schützen und Störungen unseres Energiefeldes ausgleichen können. Mit ihrem lebhaften Temperament gewinnt sie schnell die Herzen ihrer Zuhörer. Höhepunkt des Abends ist eine Heilenergieübertragung für die ganze Gruppe.
Datum / Zeit: Mo, 7. September, 19.30 Uhr
Kosten: Fr. 20.- / 10.-
Ort aller Veranstaltungen: Basler Psi-Verein, Neuweilerstr. 15, Basel
http://www.bpv.ch/referenten/dulnina

Heilmeditationen
Nina Dul leitet die Heilenergie in das Aura-Feld der Anwesenden, während die ganze Gruppe in eine geführte Heilmeditation eintaucht. Während dieser entstehen hohe energetische Schwingungen, die körperliche, seelische und geistige Blockaden gleichzeitig lösen können.
Während der Meditation arbeitet Nina Dul bei Bedarf auch gezielt mit einzelnen Personen. Dazu benötigt sie keine Erklärungen, da sie die Probleme in der Aura sieht. Die Heilenergie, die Nina in den menschlichen Organismus sendet, aktiviert die Selbstheilungsmechanismen und das Immunsystem und harmonisiert den Energiefluss. Die meisten Menschen spüren die Wirkung der Energie während den Heilmeditationen unmittelbar. Die Empfindungen reichen von Kribbeln, Wärmeempfindungen, dem unwiderstehlichen Drang den Körper zu bewegen, inneren Bildern bis hin zu Reaktionen wie Schmerzen, Übelkeit oder Schwindel.
Nina Dul praktiziert diese Methode der Bioenergieübertragung seit Jahren mit grossem Erfolg. Viele Menschen berichten, dass sie sich danach mit starker positiver Energie aufgeladen fühlen. Selbst Spontanheilungen sind aufgetreten.
Nina Dul baut in ihren Heilmeditationen interaktive Elemente ein, die den ätherischen Körper wiederherstellen und heilen sollen. Der physische Leib ist von einem wenige Zentimeter breiten ätherischen Körper umgeben, der ihm angepasst ist wie Handschuhe einer Hand. Er übersetzt alle Signale des physischen Körpers in eine energetische ätherische Information. Wenn eine karmische Lektion auf uns zukommt, übersetzt er diese in den physischen Körper, z.B. als Krankheit, um das Thema zu bearbeiten.
Durch Unfälle, Krankheiten oder Operationen wird der ätherische Körper verletzt. Chirurgen können zwar den physischen Körper reparieren, die Verletzung des ätherischen Körpers bleibt aber bestehen. Um die neuen, hohen Lichtschwingungen aufzunehmen und zu halten, muss der ätherische Körper jedoch unversehrt sein wie ein dichter Cocon.
Nina Dul empfiehlt drei Besuche. Bitte keine schwarze Kleidung tragen.
Datum / Zeit: Di-Fr, 8. – 11. September, jeweils 19.00 Uhr
Kosten: pro Abend: CHF 80.-/70.-, drei Abende: CHF 210.-/180.-, vier Abende: CHF 280.-/240.-
http://www.bpv.ch/referenten/dulnina

Aura-Seminar
Im Aura-Seminar behandelt Nina Dul unter anderem folgende Fragen: Was ist die Aura? Wie werden die Aura-Farben richtig gedeutet? Welche Änderungen können in der Aura auftreten und wodurch?
In der Aura spiegelt sich alles: körperliche Krankheiten, das seelische Befinden, Gedanken und Gefühle. Nina Dul übt mit den Teilnehmenden die Wahrnehmung der Energie in den eigenen Händen und im Energiefeld anderer Menschen.
Sie zeigt Ihnen zudem, wie Sie Energien ausbalancieren können und somit Störungen bei sich und anderen in der Aura ausgleichen können, noch bevor sie als Krankheiten zum Ausbruch kommen. Sie lernen, gezielt Energie zu senden sowie Schutztechniken bei deren Übertragung. So können Sie sich und Anderen helfen, Gesundheit und innere Balance zu finden und zu erhalten. Die Teilnehmenden kommen in Kontakt mit der rosa-violetten Magenta-Energie, die Nina auch als das Licht der Liebe bezeichnet. Dieser kann im Magenta-Training vertieft werden.
Datum / Zeit: Sa, 7. Februar, 10.30-19.00 Uhr
Kosten: Fr. 200.- / 180.-; Personen die Seminare von Nina Dul beim BPV besucht haben, erhalten bei der 2. Teilnahme des selben Seminars einen Wiederholerrabatt von 50%.
http://www.bpv.ch/referenten/dulnina

Magenta-Training und Einweihung
Schon seit einiger Zeit bemerkt Nina Dul ein vermehrtes Vorkommen der Magenta-Farbe in der Aura vieler Menschen. Von der geistigen Welt wurde ihr mitgeteilt, dass die Zeit gekommen sei, mit der Magenta-Energie zu arbeiten und zu heilen. Es geht bei dieser Arbeit um unsere Verbindung zur höchsten Energie und zu unserem Ursprung. Die Teilnehmer werden mit einer speziellen Meditation und mit Selbstreinigungstechniken vertraut gemacht. Die eigentliche Einweihung rundet sie mit der geistigen Öffnung für die Magenta-Energie ab. Diese bildet den Anfang der eigenen Arbeit mit der Magenta-Energie.

Voraussetzungen zur Teilnahme:
• Besuch des Aura-Seminars
• Keine Raucher oder Personen mit Süchten
• Am Seminartag kein Alkohol, Koffein, keine schwarze Kleidung
Es wird empfohlen im Anschluss an das Seminar die monatlichen Übungsgruppen zu besuchen, um das Erlebte zu vertiefen.
Datum / Zeit: So, 8. Februar, ca. 10.30-20.00 Uhr
Kosten: CHF 220.- / 200.-, inklusive Magenta-CD; Wiederholer: 50% Ermässigung




7. Achtsamkeit und innere Balance mit Pirmin Loetscher

Pirmin Loetscher wurde 1978 in Luzern geboren und lebt heute im Kanton Nidwalden der Schweiz. Er arbeitet seit vielen Jahren selbstständig als Kultur- und Eventmanager für grosse nationale Musik-, Kultur- und Businesseventprojekte. Im Jahr 2002 hat ihn eine längere Krankheit zum Autogen- und Mental-Training geführt. Er absolvierte dazu einige Ausbildungen. Seitdem arbeitet er auch als erfolgreicher Personal- und Businesscoach und Achtsamkeitstrainer. Im Herbst 2014 gründete er seine Firma ‘Life Inspired Values AG’, die mit Seminaren und Vorträgen in Firmen vertreten ist. Im März 2015 erschienen seine beiden Bücher Annehmen und Loslassen und Das LIV Prinzip im Giger Verlag.
Ein Interview mit Pirmin Loetscher finden Sie hier: http://www.bpv.ch/blog/Pirmin-Loetscher-Interview/

Vortrag: Mit Achtsamkeit und innerer Balance zu einem erfüllten Leben in Liebe und Harmonie
Bestsellerautor und Achtsamkeitstrainer Pirmin Loetscher vermittelt in diesem spannenden Vortrag, wie wir unser Leben mit Achtsamkeit und innerer Balance entfalten können, und in der Erkennung unserer Werte, Wünsche und Träume gefördert werden können, um ein glückliches und erfülltes Leben zu führen.
«Im Moment der Annahme und des Loslassens erfahren wir die absolute und bedingungslose Liebe. Sie ist die Grundlage und die Ausdrucksform der Schöpfung.» Anschliessend Buchsignierung.
Datum / Zeit: Freitag, 11. September, 19.30 Uhr
Eintritt: CHF 20.- / 10.-
Ort: Hofmatt, Baselstrasse 88, Münchenstein bei Basel
http://www.bpv.ch/referenten/pirminloetscher

Seminar: Mit Achtsamkeit zu einem erfüllten Leben
Lernen Sie mit Bestsellerautor Pirmin Loetscher, wie Sie Ihr Leben mit Achtsamkeit und innerer Balance erfüllen und sich dabei in allen Lebenslagen entfalten können. Mit einem direkten Bezug zum täglichen Leben zeigt Pirmin Loetscher anhand einfacher Übungen auf, wie wir zu unserer eigenen Inspiration geführt und in der Erkennung unserer Werte, Wünsche und Träume gefördert werden können, um ein glückliches und erfülltes Leben zu führen.
Datum / Zeit: Sa/So, 14./15. November, jeweils 10.00 - 18.00 Uhr
Preis: CHF 390.- / 350.-
Ort: Hofmatt, Baselstrasse 88, Münchenstein bei Basel
http://www.bpv.ch/referenten/pirminloetscher




8. Fremde Einflüsse mit Anton Styger

Anton Styger lebt in der Zentralschweiz, wo er 1947 geboren wurde. Seine Hellsichtigkeit, die er von klein auf hatte, prägte seine Kinderzeit, sein berufliches Schaffen als Architekt und Baubiologe, bis hin zu seinem heutigen Tätigkeitsbereich: die für die meisten Menschen unsichtbaren Zwischenwelten. Als Autor beschreibt er seine Erlebnisse mit der Geistigen Welt und verfasst Meditiationen sowie Anleitungen für praktische Übungen. An Seminaren, Meditationstagen und Vorträgen für Firmen, Messen, Verbände und Privatpersonen bietet Anton Styger seine breite Erfahrung in spiritueller Heilung an.

Vortrag: Fremde Einflüsse und Gruppenheilung
Viele Menschen glauben nur, was sie mit eigenen Augen sehen können. Wenn ihr Wahrnehmungsspektrum sich etwas erweitert, eröffnet sich ihnen eine neue Welt. Mit speziellen technischen Hilfsmitteln haben wir heute die Möglichkeit längere Wellen zu empfangen. Medial veranlagte Menschen haben die Fähigkeit, ohne technische Hilfsmittel in diese anderen Spektren zu sehen und Dinge wahrzunehmen, die für den «normalen» Menschen unmöglich zu sein scheinen. Die meisten kommen jedoch mit diesen Zwischenwelten nur sehr selten oder erst nach ihrem Ableben in Kontakt. Leider gibt es immer mehr Personen, die sich durch die Anwesenheit von Wesen aus der Zwischenwelt belästigt fühlen. Dies kann sich auf verschiedene Arten äussern. Anton Styger wird Ihnen diese Welt näher bringen und Werkzeuge an die Hand zu geben, mit denen Sie sich selber helfen können. Es versteht sich von selbst, dass nur die Akzeptanz dieser anderen Realität der erste Schritt zur Besserung einer Situation sein kann.
Datum / Zeit: Sa, 12. September, 19.00 Uhr
Eintritt: CHF 35.- / 25.-
Ort: Hofmatt, Baselstrasse 88, 4142 Münchenstein, bei Basel
http://www.bpv.ch/referenten/antonstyger

Tagesseminar: Fremde Einflüsse
Viele Menschen fühlen sich krank, ohne dass Ärzte einen Grund finden können. Sie leiden an Herzbeschwerden oder Rückenschmerzen ohne medizinischen Grund. Andere leiden an Bauchschmerzen oder Durchfall trotz eines gesunden Magens. Solche «Krankheiten ohne Grund» werden von der Schulmedizin als psychosomatische Störungen bezeichnet. Anderseits gibt es Menschen, die zeitweilig eine oder mehrere Persönlichkeiten anzunehmen scheinen zusätzlich zu der, die wir von ihnen kennen. Manchmal übernimmt diese scheinbar andere Persönlichkeit die Kontrolle über ihre Handlungen und ihr Verhalten. Typische Aussagen von Betroffenen sind: «manchmal kenne ich mich selber nicht mehr» oder «ein Teil von mir scheint das eine zu wollen, und ein anderer Teil stellt sich dagegen ». Die Symptome können verschiedenste Ursachen haben. Oft stösst Anton Styger auf schwerwiegende Fremdenergien, die feinfühlige Menschen, Kinder wie Erwachsene, stark belasten können. An diesem Tagesseminar zeigt Anton Styger praktische Übungen, gibt Anleitungen und erklärt Vorgehensweise und Rituale, um sich von diesen Fremdenergien lösen zu können.
Datum / Zeit: So, 13. September, 10.00 - 18.00 Uhr
Preis: CHF 200.- / 180.-
Ort: Hofmatt, Baselstrasse 88, 4142 Münchenstein, bei Basel
http://www.bpv.ch/referenten/antonstyger




9. Hypnose & Erfolg mit Alexander Hartmann

Alexander Hartmann befasst sich seit 10 Jahren mit der menschlichen Wahrnehmung und zeigt, wie vermeintliche Grenzen von Körper und Geist aufgehoben werden können. Der psychologische Entertainer und Hypnose-Ausbilder ist trotz seines jungen Alters einer der TV erfahrensten Mentalisten Deutschlands. Ohne alte Motivations-Klischees auszutreten, inspiriert er dabei die Menschen mit seiner unterhaltsamen Art, neuesten Erkenntnissen aus der Gehirnforschung und neuen Strategien, die den eigentlichen Unterschied machen zwischen denen die Erfolg haben und denen die es bloss vorhaben.

Vortrag: Mit dem Elefant durch die Wand
Wie wir unser Unterbewusstsein auf Erfolg programmieren Wir sind dann am effektivsten, wenn wir tun, was wir lieben. Aber wie viele leben ihren Traum? Wie viele Menschen führen Ihr Leben nach eigenen Regeln? Und wer ist dabei finanziell unabhängig? Täglich werfen sich Millionen Menschen in die Mühlen eines «sicheren Jobs», der sie selten ans Ziel ihrer Träume bringt. Und das nur, weil ihnen das Verständnis für unsere wichtigste treibende Kraft, für den wichtigsten Erfolgsfaktor fehlt: das Unterbewusstsein. Unterhaltsam erklärt Alexander Hartmann, wie wir unser Unterbewusstsein steuern und auf Erfolg programmieren können.
Datum / Zeit: Mo, 14. September, 19.30 Uhr
Eintritt: CHF 20.- / 10.-
Ort: Hofmatt, Baselstrasse 88, 4142 Münchenstein, bei Basel
http://www.bpv.ch/referenten/alexanderhartmann

Seminar: Effektive Hypnose nach dem «System23»
System23 ist mehr als ein Seminar. Es ist eine Entscheidung. Es ist eine Reise. Sie beginnt nicht am ersten Seminartag – und endet nicht am letzten. Wer mit ihm diese Reise beginnt, den führt Alexander Hartmann zu dem Punkt, wo er ein überdurchschnittlicher Hypnotiseur sein wird und selbstständig neue eigene Wege in der Hypnose gehen kann. Das Seminar beginnt schon 23 Tage vor dem eigentlichen Termin. Mit 23 E-Mail Coachings (Videos & mp3s) werden Sie 23 Tage lang vorbereitet, so dass wir am Tag der Tat direkt einsteigen können – alle auf einem gemeinsamen Level starten und so Quantensprünge machen können im Vergleich zu Seminaren, bei denen Sie die meiste Zeit mit Vorträgen und Theorie verbringen. Und: in den 23 Wochen danach gibt es wöchentlich weiteres Schulungsmaterial.
Datum / Zeiten: Sa/So, 13./14. Februar 2016, Sa: 10.00 - 20.00 Uhr, So: 10.00 - 19.00 Uhr
Preise: CHF 950.- / 900.-
Ort: Basler Psi-Verein, Neuweilerstrasse 15, Basel
http://www.bpv.ch/referenten/alexanderhartmann




10. Aus unserem Blog: Porträt der polnischen Heilerin Nina Dul

Vor über 20 Jahren zog Nina Dul, gebürtige Polin, mit ihrer Tochter Agnieszka nach Hamburg. In ihrem Heimatland ist Nina Dul schon lange Zeit berühmt. Das gleiche gilt für Deutschland seit das ZDF vor ein paar Jahren einen Film über sie ausstrahlte. Teal Swan im Gespräch mit der Redaktion Mir geht’s gut! über die befreiende Kraft der Selbstliebe und übersinnliche Fähigkeiten.
http://www.bpv.ch/blog/nina-dull-heilerin/





http://www.bpv.ch/neale-donald-walsch/

11. Kostenloser Live Stream Neale Donald Walsch

Vortrag: Ändern was in unseren Leben und der Welt schief läuft 27. Oktober 19.00 Uhr

Ist es möglich, dass wir mit manchem falsch liegen, was wir über Gott zu wissen meinen? Könnten diese Annahmen der grösste Irrtum überhaupt sein? Und würde es denn überhaupt einen Unterschied machen, wenn dem so wäre? Diese und weitere Fragen wirft Neale auf und zeigt, warum er der Meinung ist, dass ein Grossteil der Menschheit Gott falsch versteht. Er beschreibt die vielen Arten, auf die sich die Welt ändern würde, wenn die Menschheit ein besseres Verständnis davon hätte, was Gott ist, was er will und was das Ganze mit uns selbst und unserer Umwelt zu tun hat. Neale selbst nennt dies die fehlende Information, die die Welt braucht, um eine spirituelle Revolution auf der Welt auszulösen, die der Welt inneren und äusseren Frieden bringen kann. Wenn es Dich interessiert, wie wir die Fehler der Menschheit in einem Wimpernschlag in Hoffnung und Frieden umwandeln können, dann ist dieser Abend das Richtige für Dich.
http://www.bpv.ch/neale-donald-walsch/




12. Dr. Wayne Dyer ist gestorben

Dr. Wayne Dyer, the self-help guru whose best-seller "Your Erroneous Zones" was adopted by millions as a guide to better living, has died at 75, his family and publisher said Sunday. Dyer died Saturday night in Maui, Hawaii, said Reid Tracy, chief executive of Dyer's publisher, Hay House. The cause of death wasn't immediately reported.
http://www.nbcnews.com/news/us-news/self-help-pion... .. 




13. Neue Studie zum Phänomen der „Telefon-Telepathie“

London (England) – Kennen Sie das? Das Telefon klingelt und sie haben das starke Gefühl, genau zu wissen, wer anruft – noch bevor Sie den Hörer abgehoben haben. Und sie da: Sie hatten recht. Einige Forscher sprechen vom Phänomen der sogenannten Telefon-Telepathie und vermuten darin eine alltägliche Erscheinungsform der Gedankenübertragung. Seit 2003 versucht der britische Biologe Rupert Sheldrake dieses Phänomen wissenschaftlich zu erforschen. In einer neuen Studie hat sich Sheldrake dem Phänomen mittels moderner digitaler Kommunikationstechnologien genähert und kam erneut zu Ergebnissen die den übersinnlichen Effekt zu bestätigen scheinen.
http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/neue-studi..







14. Fernsehtipp: Heilen jenseits der Schulmedizin

Wie kann ich geheilt werden? Wie kaum eine andere Frage verbindet sie Menschen weltweit. Auch im Westen orientieren sich Patienten immer öfter an Heilmethoden abseits der Schulmedizin.
Auch die naturwissenschaftliche Forschung setzt sich mit alternativen medizinischen Verfahren und Traditionen auseinander. Es gibt immer wieder erstaunliche Phänomene: Händedruck auf dem Kniegelenk: Drei Tage später ist der Kreuzbandriss verheilt.
Hypnose bei Patienten mit der unheilbaren Auto-Immunkrankheit Morbus Crohn: Die Entzündungen verschwinden. Meditation für den Krebspatienten: Der unheilbare Tumor bildet sich zurück. Das sind überraschende Geschichten unkonventioneller Heilungserfolge, und ausgerechnet die moderne Wissenschaft findet die Erklärungen dafür: Epigenetik, Placebo- oder Nocebo-Forschung, und vor allem die Psycho-Neuro-Immunologie liefern überraschend klare Antworten.
Für seine Dokumentation begibt sich der Filmemacher Kurt Langbein, selbst Krebspatient, auf eine Entdeckungsreise in die neueste Forschung zum Thema Heilung. Professor Joachim Bauer, Neurobiologe, Internist, Psychiater und Autor zahlreicher Bestseller zum Thema Empathie und Hirnforschung, steht ihm als wissenschaftlicher Wegbegleiter zur Seite. Die beiden reisen von Wendern in den Alpen zu Schamanen oder Voodoo-Priestern in Benin bis hin zu Mental-Coaches und Meditationslehrern an schulmedizinischen Kliniken.
Sendetermin: Dienstag, 1. September um 22.25 auf 3SAT




15. Fernsehtipp: Der große Schamane - Heilkunst in der Kalahari

Boo!Kunta ist der bekannteste Heiler im Nordosten Namibias. Unter den etwa 1.500 San, die im Nyae-Nyae-Schutzgebiet am Rande des Kaudom-Nationalparks leben, ist er eine Lichtgestalt. Der Film erzählt die Geschichte der San und gibt Einblicke in das tägliche Leben von Boo!Kunta, den viele San als Retter ihrer bedrohten Kultur sehen.
Seine Augen haben schon vieles gesehen: Kriege und Vertreibung, Genozid und Verbrechen an seinen Verwandten. Dennoch hält sich ein Lächeln in ihnen, trotz des Niedergangs der San-Bevölkerung im vergangenen Jahrhundert und des Landverlusts seiner früheren Heimat.
Boo!Kunta ist nicht nur wegen seiner Weitsicht und Führungskraft bekannt, er gilt auch als erfahrener Jäger. Denn die San sind stolze Bewahrer einer alten Jäger-und-Sammler-Kultur. Unter der Bedingung, mit traditionellen Waffen zu jagen, dürfen die Buschmänner im Nyae-Nyae-Schutzgebiet - zumindest auf die nicht geschützten - Wildtiere Jagd machen.
Mit der traditionellen Jagd auf Löwen und Elefanten gehen aber auch viele Gefahren einher. Immer wieder gibt es Verletzte. Als Schamane und Mittler zwischen Diesseits und Jenseits gehört der spirituelle Schutz bei der Jagd zu Boo!Kuntas Aufgaben. Er gibt seinem Volk die Kraft, alle Gefahren eines Lebens mit wilden Tieren zu meistern.
"Heilungen mussten immer schon vorgenommen werden. Früher, als es noch keine Kliniken gab, war eine Geistheilung durch den Schamanen die einzige Chance für einen kranken Menschen. Während der Heiler mit den anderen Männern rund um die im Kreis sitzenden Frauen tanzt, findet er heraus, wer krank ist. Dadurch sammle ich auch die Kraft zur Heilung, die sonst nur in mir schläft. Beim Heilen lege ich die Hände auf jeden Kranken, sodass die Krankheit auf mich übergehen kann. Ich ziehe sie ihnen regelrecht aus dem Körper."
Sendetermin: Dienstag, 1. September um 23.15 auf 3SAT




16. Fernsehtipp: Japan: Die Geister der Ahnen

Philippe Charlier, Mediziner und Anthropologe, reist um die ganze Welt und studiert die Mythen und Riten, mit denen sich der Mensch mit Körper und Tod auseinandersetzt. In dieser Folge: In Japan kehren nach buddhistischer Tradition während des Obon-Festes die Seelen der Toten zu ihren Familien zurück.
Jedes Jahr im August feiert man in ganz Japan das Obon-Fest. Dann werden einen Monat lang die Seelen der Verstorbenen mit verschiedenen Riten besänftigt und das Andenken an die Vorfahren geehrt. In der buddhistischen Tradition kehren in dieser Zeit des Jahres die Seelen der Toten zu ihren Familien zurück. Manche Ahnen zeigen sich wohlwollend und beschützend, andere erschrecken und verfolgen die Lebenden in der Gestalt schwebender Gespenster, der Yurei. Dieser altüberlieferte Glaube ist fest in der japanischen Kultur verankert, und auch heute noch bevölkern die Seelen der Ahnen Literatur, Animefilme, Mangas und Computerspiele.
Philippe Charlier erkundet bei seiner Reise durch den Inselstaat Japan, warum solche archaischen Glaubensvorstellungen und Ängste in diesem Land, das für Modernität und technischen Fortschritt steht, fortdauern konnten.
Sendetermin: Freitag, 4. September um 15:50 Uhr (27 Min.) auf ARTE
Wiederholung am Samstag, 05.09. um 12:20 Uhr




17. Fernsehtipp: Die Feuerläufer von La Réunion

Philippe Charlier, Mediziner und Anthropologe, reist um die ganze Welt und studiert die Mythen und Riten, mit denen sich der Mensch mit Körper und Tod auseinandersetzt. In dieser Folge: Auf La Réunion hat er die spektakulären Feuerläufe beobachtet, bei denen die Teilnehmer eine intensive Läuterung von Körper und Geist erfahren.
Einmal im Jahr finden auf La Réunion die spektakulären Feuerläufe statt. Für die aus Indien stammende tamilische Bevölkerung der zu Frankreich gehörenden Insel im Indischen Ozean ist dieser Brauch ein wichtiger Höhepunkt. Die Zeremonie geht auf eine Geschichte um die Göttin Pandalié zurück. Sie trotzte den Flammen, um ihre Treue vor ihrem Ehemann Aldunin zu beweisen.
Im Anschluss an eine fast dreiwöchige Zeit des Betens und Fastens, durch die Körper und Geist gereinigt werden sollen, durchqueren die Feuerläufer barfuß eine Grube, die mit glühenden Kohlen gefüllt ist.
Philippe Charlier beobachtet die Vorbereitungen und die Zeremonie selbst und beleuchtet vor dem Hintergrund dieses Festes die mitunter schmerzliche Geschichte der Tamilen auf La Réunion, die 25 Prozent der Inselbevölkerung ausmachen.
Sendetermin: Samstag, 05.09. um 10:30 Uhr auf ARTE
Wiederholung am Dienstag, 08.09. um 10:45 Uhr 




18. Werbung: Aktion „ s’hät solang‘s hät“: Zeitschrift RADIÄSTHESIE-RADIONIK“

Alle noch lieferbaren Hefte 1989 – 2014 (ca. 8 Kilogramm/ca. 100 Hefte) pauschal nur Fr. 100. + Porto
Viel Wissen, das nicht in Fachbüchern steht!

Die „RADIÄSTEHSIE-RADIONIK“ informiert Leute, die mit Pendel, Rute oder Tensoren arbeiten über die vielen Arbeitsmöglichkeiten, neue Arbeitsgeräte und viel Erfahrungswissen der Leser. Jetzt noch zugreifen; wir müssen umständehalber unser Lager komplett räumen.

Kontakt: Verlag RGS, 9001 St. Gallen, Tel. 079 319 21 51 verlag-rgs@pendeln.org




19. Werbung: Ausbildungen in Reconnective Healing in Köln

Reconnective Healing wurde von dem Chiropraktiker Dr. Eric Pearl entdeckt. In seiner Praxis berichteten ihm Patienten von spontanen Heilungen ernsthafter Erkrankungen, wie Krebs, Epilepsie oder chronischen Schmerzen. Die Heilung geschah, ohne dass er sie mit den Händen berührte.
Doch was ist Reconnective Healing genau? Es bietet die Möglichkeit, Zugang zu einem neuen, umfas-senderen Spektrum der Heilung zu erhalten, das uns bisher nicht zur Verfügung stand. Reconnective Healing ist die Rückkehr zum optimalen Zustand des Gleichgewichts. Es ist das vollkommene und allum-fassende Spektrum von Frequenzen, das aus Energie, Licht und Information besteht. Energie ist das, woraus wir organisch bestehen, unsere Essenz und unser eigentlicher physischer Körper.
Reconnective Healing geht weit über die traditionellen Techniken der Energieheilung hinaus. Es ist weder Therapie noch Behandlung, da es sich nicht auf die Symptome konzentriert. Bei Reconnective Healing diagnostizieren oder behandeln wir nicht. Wir interagieren lediglich mit den Reonnective Healing-Frequenzen, um so unmittelbare Heilungen bei uns selbst und bei anderen herbeizuführen.
In diesen Ausbildungen lernst du gemeinsam mit Eric Pearl und seinem Team, dich mit den Reonnective Healing-Frequenzen zu verbinden. Du lernst, sie zu erspüren, ihnen zu folgen und mit ihnen zu interagieren.
Verbinde dich ... mit deiner wahren Essenz, der Evolution und deinem wahrhaftigen Potential.

Ausbildung: The Essentials of Reconnective Healing® (Level I)
+ Reconnective Healing® Foundational Practitioner Program (Level II)
Datum: 25.-29. September 2015
Ort: Köln, X-Post, Gladbacher Wall 5, 50670 Köln
Information & Anmeldung: www.wrage.de , Tel.: +49 (0)40-41 32 97-15




20. Werbung: Happiness – DIE Messe für Gesundheit, Spiritualität und Heilung

4. - 6. September 2015 im Lorzensaal Cham

Auf der Happiness-Messe, die vom 4. – 6. September im Lorzensaal in Cham stattfindet, präsentieren Fachaussteller Inspirationen für Körper, Geist und Seele.
Schwerpunktthema ist der Fachkongress für Geistiges Heilen mit zahlreichen Vorträgen und Workshops.
An allen drei Tagen gibt es ein vielseitiges und spannendes Vortragsprogramm über alternative und geistige Heilweisen, die Behandlung von Rückenproblemen, Auftrittskompetenz und Stimme, Pendeln, Numerologie, der eigenen Berufung folgen und vieles mehr.
Die Happiness-Messe Cham bietet aber auch Gelegenheit, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen, neue Kontakte zu knüpfen und um einen interessanten Tag zu verbringen. Lebensberater laden zu klärenden Gesprächen ein und helfen bei persönlichen Fragen und Problemstellungen.

Messe geöffnet: Fr. 13.00-19.00, Sa 10.00 – 19.00, So 10.00 – 18.00 Uhr
Messe-Eintritt 18 CHF inkl . Vorträge/ reduziert 15 CHF
(Reduzierte Eintrittskarten unter www.happiness-messe.com unter dem Menüpunkt Newsletter/ Gutschein)
Weitere Infos und das komplette Vortrags- und Workshop-Programm finden Sie unter www.happiness-messe.com , info@happiness-messe.com, Tel.0049-8382-2776082




21. Werbung: Workshop: Finde Deinen Seelenpartner

5. September 2015 in Altendorf
So viele Menschen sind in Unfrieden mit ihren Beziehungen und bekommen nicht, was sie sich wünschen. Sie sind der Meinung, Veränderung könne nur mühsam vonstatten gehen und benötige zudem viel Zeit. Bestseller-Autorin Jayc Jay weiss: Es geht, leicht und schnell zu bekommen was man möchte.

In diesem Workshop lernst du unter Anderem:
- Deinen Seelenpartner zu finden und zu geniessen und/oder bestehende Beziehungen zu heilen und zu geniessen
- Die Magische Handbewegung zum Thema Beziehungen
- Dir mehr zuzutrauen und zu Dir selbst zurückzukommen
- Einen neuen Bezug zu Deinem Körper zu bekommen und auf der Frequenz von Sexueller Erfüllung zu schwingen.
http://sinnrei.ch/events/workshop-premiumvariante-...




22. Werbung: Galaktische Manifestationswelle Ende September!

Herzliche Bitte um Deine Unterstützung!

Liebe Freunde und Wegbereiter!
Oft ist mir nicht bewusst, warum ich etwas zu einem bestimmten Zeitpunkt tue - ich tue es intuitiv und erfahre später, dass es einen Sinn oder eine bestimmte Bedeutung hat. Mit der Konferenz am 26. September in München/Haar - mit Harald Kautz-Vella, Valerie Uvarov, Michael Tellinger, Klaus Dona und Sam Osmanagich - verhält es sich genau so.
Ich habe letzte Woche Simon Parkes in England zu einem Interview getroffen und er hat mich auf eine Tatsache von größter Tragweite aufmerksam gemacht. Unser Sonnensystem befindet sich Ende September auf einer galaktischen Manifestationswelle - Simon nennt sie ohne religiöse Verbrämung ein 'Göttliches Bewusstseinsfeld' - die wir alle positiv nutzen können! Das Sonnensystem überquert nämlich zu diesem Zeitpunkt auf seiner 26.000 Jahre dauernden Umrundung des galaktischen Zentrums den Scheitelpunkt der Äquatorialebene mit der höchsten Plasma- sowie Frequenzdichte. Je mehr Menschen dabei physisch zusammen sind (oder sich aus der Ferne mit der Gruppe verbinden), umso effektiver kann dieser Bewusstseinsstrom zur Manifestation einer positiven Entwicklung auf unserem Planeten genutzt werden!
Meine Bitte: Wir haben ca. 550 Plätze im Konferenzsaal. Wenn wir diesen Raum füllen, uns miteinander und darüber hinaus mit vielen anderen, die live via Internet/Okitalk zugeschaltet sein werden, verbinden, können wir eine gigantische Welle des positiven Wandels auslösen! Simon nennt das eine 'positive timeline', also eine positive Zeitlinie, die wir mit unserem Handeln aktiv unterstützen - wir wissen doch inzwischen, dass wir bedeutend mehr Macht haben, als die Hintergrundkräfte uns glauben machen wollen. Nutzen wir sie!

Sollte der Eintrittspreis von 49 Euro dabei für Dich ein Hindernis sein, gib mir einfach per Mail Bescheid und teile mir kurz mit, welche Summe Du Dir leisten kannst. Jede Seele, die dabei sein möchte ist ALLERHERZLICHST WILLKOMMEN - egal, welcher Betrag für Dich machbar ist. Es geht um sehr viel mehr, als um die Erkenntnisse der (von mir sehr geschätzten und wirklich herausragenden) Referenten - es geht um das Entfachen eines BEWUSSTSEINSFEUERS, mit dem wir den Weg in den neuen Zyklus, der von einer Energie der Einheit und Geschwisterlichkeit getragen sein wird, erhellen und erwärmen können! Sei bitte dabei!

Das Weiterleiten dieser Mail ist ausdrücklich erwünscht - herzlichen Dank!
In Verbundenheit, Peter***

Wir müssen die unkritische Masse erreichen, um die kritische Masse zu erreichen.
Peter Herrmann
www.EREIGNISHORIZONT-Kongress.info






23. Werbung: INTERNATIONAL INSTITUTE for NATURAL & SPIRITUAL HEALING

Außergewöhnlich, hochinteressant, wirkungsvoll!

ZUM ERSTENMAL IN ZÜRICH, am 5. & 6. 9. 2015.
Ein Wochenende mit wertvollem Wissen und neuen Erfahrungen, am Naturschutzgebiet von Regensdorf bei Zürich im Hotel Thessoni mit der international tätigen spirituellen Lehrerin, Energietherapeutin, Spezialistin für Kurz- und Weitsichtigkeit (Seminar „Ich sehe wieder klar!“), Geopathologin und Autorin, HP. Dorothea Gerardis-Emisch. Sie gibt uraltes unbekanntes Wissen aus höherer Ebene weiter, das den Menschen hilft, Lösungen für Probleme physischer, seelischer und alltäglicher Art zu finden und anzuwenden.

Vortrag: ERKENNEN UND NUTZEN UNSERER GEISTIGEN FÄHIGKEITEN.
Visualisationsmeditation mit Einweihung. * „Die UMKEHRFORMEL“ – Ein geistiges Werkzeug für die Umkehrung von Unnatürlichem und Krankmachendem für Gesundheit und Wohlbefinden. Die Entstehung der Umkehrformel und ihre unend-lichen Möglichkeiten.* Schutz vor schädlichen Strahlen.
Samstag, 5.9.2015, 10.00–11.45 Uhr. Kostenfrei!

Seminar: „DIE UMKEHRFORMEL“,Teil 1),
Die verschiedenen Energiearten * Wichtige Hinweise für fehlerlose radiästhetische Messungen * Der Verträglichkeitstest * Νeutralisierung von Schadstoffen und Genveränderungen * Das Löschen von Problemursachen * „Die Umkehrformel“ in Theorie und Praxis * und mehr. Ausführliches Programm anfordern!
Samstag, d. 5.9.,12.00-23.30 Uhr (15.00-16.30 Mittagspause und 18.30 kurze Pause),
Sonntag, d. 6.9.,11.00-14.00 Uhr. Teilnahme 330 €.

Augenseminar: „ICH SEHE WIEDER KLAR!!!“
Endlich wieder klar sehen ohne Brille oder Kontaktlinsen. Dorothea Gerardis-Emisch lehrt ihr spezielles Programm gegen Weit- und Kurzsichtigkeit, das sie sich vor 32 Jahren erarbeitet hat, um keine Lesebrille tragen zu müssen. Zahlreiche ihrer Schüler brauchen keine Brille mehr. Ausführliches Programm anfordern!
Sonntag,d. 6.9.,15.00–23.00 Uhr.Teilnahme 190€

Es besteht die Möglichkeit, dass am Montag, d. 7.9. ganztags und am 8.9. vormittags „Die Umkehrformel“, Teil 2 A) für Diagnosen und Behandlungen bei physischen Problemen und Entfernung der Belastungen von Chemtrails, Haarp und schädlicher Energie der Sparlampen gelehrt wird. Informationen für die Schüler am 6.9.

Informationen und Anmeldung: dorogem@gmail.com, mobile: 0030 6977 515733



www.bpv.ch