Basler Psi Verein

For unsubscribing to this mailing list, click here .

Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein Basler Psi Verein
http://www.bpv.ch/referenten/
Ausgabe vom 01. März 2016

Rundmail des Basler Psi-Vereins

1. Mediale Kunst und Auragramme mit Colin Hall
2. Der friedvolle Krieger: Veranstaltungen mit Dan Millman
3. Kostenloses Mediales Heilen und Jenseitskontakte mit Bea Titz
4. Der Deep Emotional Transformation Code (DETC) mit Rolf Steiner
5. Lebe deine Bestimmung mit Panache Desai
6. Fernsehtipp: Ein Leben im Zeichen des Zen
7. Fernsehtipp: Birma: Die Kraft der Tattoos
8. Fernsehtipp: Senegal: Die Heilkräfte der Natur
9. Fernsehtipp: Himalaya – dem Himmel nah
10. Fernsehtipp: Vietnam, Der Lehrmeister der Medizin
11. Fernsehtipp: Philippinen – Die Hilot-Massage
12. Fernsehtipp: Fasten und Heilen: Altes Wissen und neueste Forschung
13. Fernsehtipp: Madagaskar - Pflanzen als Heiler
14. Fernsehtipp: Mexiko - Die Heilmethoden der Maya
15. Fernsehtipp: Medizin in fernen Ländern: La Réunion - Kreolische Kräuter
16. Werbung: LEBENSKRAFT 2016 – 10. - 13. März
17. Werbung: MEDITATION: DIE WISSENSCHAFT VON FREUDE UND FRIEDEN
18. Werbung: Spiritueller Ferienkurs auf der griechischen Insel Samos
19. Werbung: ERLEBNISEVENT in Basel 20 März 2016


Spruch der Woche:

https://www.facebook.com/PsiVerein/?fref=ts

Dieses Bild dürft ihr gerne auf Facebook posten, oder euren Freunden mailen. = )




http://www.bpv.ch/referenten/colinhall

1. Mediale Kunst und Auragramme mit Colin Hall

Vortrag und Demonstration: Spirituelle Kunst und Auragramm
Colin Hall (www.colinhallart.com), Medium aus Manchester ist seit seiner Kindheit sensitiv veranlagt. Er spricht an diesem Abend über seine Arbeit als Medium und spiritueller Künstler und demonstriert anhand einiger Kurzauragramme seine hellsichtigen Fähigkeiten.

Ein Auragramm ist ein Spiegelbild der Seele in Form von Farben und Symbolen. Es stellt, ähnlich dem Horoskop, ein Abbild der Persönlichkeit dar, in welchem sich seelisch-geistige Aspekte und die ihr innewohnenden Fähigkeiten und Entfaltungsmöglichkeiten spiegeln.
Datum: Dienstag, 1. März um 19.30 Uhr, ohne Voranmeldung
Ort: Basler Psi-Verein, Neuweilerstr. 15, Basel
Kosten: Fr. 20.- / 10.- (Mitglieder Basler Psi-Verein)
Sprache: englisch mit fortlaufender Übersetzung 


Tagesworkshop: Spirituelle Kunst – Schöpfung aus der Stille
In diesem Workshop führt Colin Sie in die Kunst des medialen Malens ein und hilft Ihnen, diese faszinierende Arbeit zu entwickeln und gleichzeitig Ihre intuitiven Fähigkeiten zu fördern. Sie schulen Ihre mediale Wahrnehmung, indem Sie mit Ihrer geistigen Führung zusammenarbeiten, und lernen viel über die Interpretation von Farben und Symbolen in der medialen Arbeit. Bitte bringen Sie Ihre Malutensilien wie Buntstifte, Wachsstifte, Pastellkreiden etc. und Papier mit. Es sind keine Malkenntnisse nötig! Von früheren Besuchern dieses Kurses haben wir begeisterte Rückmeldungen erhalten.
Datum / Zeit: Sa, 5. März, 10.00 - 18.00 Uhr
Kosten: Fr. 185.- / 170.- (Mitglieder Basler Psi-Verein)
Sprache: englisch mit fortlaufender Übersetzung
Anmeldung: http://www.bpv.ch/referenten/colinhall oder 061 383 97 20

Privatkonsultationen: Auragramm, Heilbilder und Energiebilder
In seinen Sitzungen erfühlt Colin die Aura des Klienten, die er in einem Auragramm festhält. Er interpretiert die Farben und Symbole und spricht über seine Wahrnehmungen. Mit Informationen aus der Geistigen Welt, welche Colin Hall während der Gestaltung des Auragramms erhält, eröffnen sich dem Klienten neue Einsichten und Perspektiven für ein bewusstes, erfülltes Leben.
Colin bietet zusätzlich individuelle Energiebilder an, welche auf Räume und Menschen eine harmonisierende und heilende Wirkung ausüben.
Neu bietet Colin auch grossformatige Heilbilder (80 x 60 cm) an. Diese helfen, die eigene Vorstellungskraft zu stärken und Denkblockaden zu lösen. Das meditative Betrachten dieses persönlichen Bildes hilft zudem die eigenen Energien besser fliessen zu lassen.
Datum / Zeit: Di - Fr, 1. - 4. März, Termine nach telefonischer Vereinbarung
Auragramme: Fr. 200.- / 180.- (Mitglieder Basler Psi-Verein); Dauer 90 Minuten, Übersetzung Fr. 20.-
Heilbild: ca. 60 Minuten CHF 210.- / 190.- (Mitglieder Basler Psi-Verein)
Energiebilder: Fr. 280.- / 250.- (Mitglieder Basler Psi-Verein); Dauer ca. 2.5 Stunden, Übersetzung Fr. 20.-
Ort: Basler Psi-Verein, Neuweilerstr. 15, Basel
Terminvereinbarung telefonisch: 061 383 97 20





http://www.bpv.ch/referenten/danmillman

2. Der friedvolle Krieger: Veranstaltungen mit Dan Millman

Dan Millman ist Bestsellerautor, ehemaliger Weltmeister auf dem Trampolin, Sportlehrer und Professor. Seine Bücher haben Millio-nen von Lesern in 22 Sprachen inspiriert, darunter Der Pfad des friedvollen Kriegers, Erleuchteter Alltag, Die universellen Lebensgesetze des friedvollen Kriegers und Sokrates. Seine Vorträge und Seminare haben Menschen mit unterschiedlichsten Lebenswegen und in allen Altersstufen beeinflusst – Führungskräfte in den Bereichen Gesundheit, Psychologie, Erziehung, Wirtschaft, Politik, Sport, Unterhaltung und Kunst. Dan Millman lebt mit seiner Gattin Joy im Norden Kaliforniens. Er hat drei erwachsene Töchter und zwei Enkel.

Vortrag: Friedvolles Herz, kämpferischer Geist
In seinem Buch Der Pfad des friedvollen Kriegers schildert Dan Millman, wie er als junger Collegeathlet einem älteren Angestellten einer Tankstation begegnet, den er Sokrates nennt und der zu seinem Lehrmeister wird. Nach vielen Reisen um die Welt und dem Studium mit anderen Mentoren hat Dan eine neue Sichtweise auf das Leben entwickelt. An diesem Abend spricht er über einige Kernpunkte dieser Sichtweise – wie mit einem friedvollen Herz und kämpferischen Geist leben. Dan spricht die gemeinsame Suche nach Sinn, Lebensbestimmung und Verbundenheit an. Du wirst erfrischende Erinnerungshilfen über die Natur der Realität hören – wie Angst und Selbstzweifel überwinden, und warum der gegenwärtige Moment Dir den Weg zu einer einfacheren und friedlicheren Erfahrung des Alltags zeigt. Komm mit Fragen, offenem Geist, Humor und bring einen Freund mit!
Datum / Zeit: Freitag, 4. März, 19.30 Uhr
Eintritt: CHF 30.- / kostenlos für BPV-Mitglieder
Sprache: Englisch mit Übersetzung
Ort: Hofmatt, Baselstrasse 88, 4142 Münchenstein
http://www.bpv.ch/veranstaltungen/313-vortrag-friedvolles-herz-kampferischer-geist/

Workshop: Beherrsche Deinen Körper und Deinen Geist
Ob Du ein Weltklasseathlet, ein aktiver Senior oder sonst fitnessbegeistert bist – oder ob Du Golf oder Tennis spielst, Yoga machst, Kampfsport treibst oder ein Musikinstrument spielst – an diesem Wochenende lernst Du Einsichten und Techniken aus dem Osten und dem Westen einzusetzen, die Dein Training und Dein Leben verbessern. Alle Altersklassen und Fitnessebenen sind gleichermassen willkommen. Als Dein persönlicher Coach mit viel Erfahrung in der Kunst der Bewegung und in meditativen Praktiken leitet Dich Dan durch ungewöhnliche Übungen um die Koordination, Entspannung, das Atmen und andere Facetten eines Talents zu verbessern, mit dem Ziel:
• Deine physische Leistung und Dein Potenzial zu verbessern
• die drei Schlüssel zur optimalen Gesundheit einzusetzen
• Kraft, Flexibilität und Koordination zu verbessern
• alte Begrenzungen mit dem Mut des friedvollen Kriegers zu durchbrechen
• zwei Bewegungsabläufe zu lernen, die 98% des Nutzens von T‘ai Chi ermöglichen
• den Zustand der Bewusstheit von Mystikern und Eliteathleten zu erreichen.
Datum / Zeit: Sa/So, 5./6. März, jeweils 10.00 - 17.00 Uhr
Preis: CHF 390.- / 360.- (Mitglieder Basler Psi-Verein) inklusive Erlebnisabend
Ort: Hofmatt, Baselstrasse 88, 4142 Münchenstein
http://www.bpv.ch/veranstaltungen/313-vortrag-friedvolles-herz-kampferischer-geist/




3. Kostenloses Mediales Heilen und Jenseitskontakte mit Bea Titz

Beim medialen Heilen und Trance-Healing dient Bea als Kanal für die heilenden Energien ihres geistigen Teams. Dies bewirkt, dass bei Ihnen körperliche, emotionale und seelische Prozesse in Gang gesetzt werden, um vorhandene Blockaden zu lösen. So kann Ihr inneres Gleichgewicht wieder hergestellt werden. In einer Sitzung erfolgt zuerst eine Energieübertragung und anschliessend ein Gespräch entsprechend Ihren Bedürfnissen. Es liegt Bea ebenfalls am Herzen, mit dieser Heilungsform Ihre Tiere zu behandeln.
Bea besucht fortlaufend Weiterbildungen in medialem/geistigem Heilen, Trance-Healing, Sensitivität und Medialität.
Jenseits-Kontakt und mediale Beratung mit Bea Titz
Bei einem Jenseits-Kontakt oder einer medialen Beratung dient Bea als Vermittlerin für Botschaften aus der Geistigen Welt. Wichtig ist ihr bei jeder Sitzung, dass Heilung geschehen darf, dass die Botschaften Sie berühren und Ihnen aufzeigen, wie nahe Ihnen die Verstorbenen sind und wie stark ihre Anteilnahme an Ihrem Leben ist. Auch ungeklärte Fragen können auf diesem Wege beantwortet werden. Dauer der Sitzung ca. 45 Minuten. www.beatitz-medium.ch , info@beatitz-medium.ch.
Datum / Zeit: Do, 10. März
Dauer: ca. 40 Minuten, mit Voranmeldung
Ort: Basler Psi-Verein, Neuweilerstrasse 15, 4054 Basel
Preis: kostenlos
Anmeldung: Telefon 0041 61 383 97 20 oder http://www.bpv.ch/veranstaltungen/719-mediales-hei...




4. Der Deep Emotional Transformation Code (DETC) mit Rolf Steiner

Erlebnisabend und Workshop
Der Deep Emotional Transformation Code lässt sich an einem Wochenende mit all seinen Anwendungen erlernen.
Rolf und Bea zeigen Ihnen, wie Sie Zugang zum Unbewussten emotional /energetischen Feld erhalten, das heisst, zum Ursprung der Störung, ob körperlicher oder emotionaler Natur, ohne diese schmerzhaft zu reaktivieren. Ermöglicht wird das durch den Körpertest, und mit Hilfe unseres präzisen DETC Barometer. Die Diagnose mit unserem DETC Barometer ist ein komplexes Kommunikationsmittel das Ihnen schnell ermöglicht an die Ursache einer Blockade zu gelangen. Mit einem Magneten lösen Sie die alte Emotion oder Trauma aus dem Energiefeld.
Ziel der Behandlung ist die Beseitigung von emotionalen Blockaden und damit den Energiefluss wieder herzustellen. Der Körper/Psyche kann sich nun eine neue positivere Realität aussuchen. Die Behandlungen mit DEEP EMOTIONAL TRANSFORMATION CODE, sind einfach zu erlernen, die Resultate sind komplex, teilweise sogar unglaublich und dauerhaft. Seminarinhalte:
• Körpertest Kinesiologie
• Herzverbindung / Bewusstseinsarbeit
• Fragestellung
• DETC Barometer lesen
• magnetisch herauslösen
Nach dem Workshop sind Sie in der Lage, sich selbst, Ihren Freunden, Ihrem Haustier, Ihrer therapeutischen Praxis oder Projekten, eine neue, erfolgreiche Richtung zu geben.
Der Erlebnisabend ist in sich geschlossen und kann unabhängig vom Workshop besucht werden. Weitere Informationen: www.DETCODE.com

Datum / Zeit Erlebnisabend: Fr, 11. März, 19.30 Uhr, ohne Voranmeldung
Eintritt: CHF 20.- / 10.- (Mitglieder Basler Psi-Verein)
Ort: Basler Psi-Verein, Neuweilerstrasse 15, Basel

Datum / Zeiten Workshop: Sa/So, 12./13. März, Sa: 10.00 - 18.00, So: 10.00 - 17.00
Preis: CHF 380.- / 350.- (Mitglieder Basler Psi-Verein)
Ort: Basler Psi-Verein, Neuweilerstrasse 15, Basel

Rolf Steiner, 1954 in Schaffhausen geboren, ist seit 25 Jahren als Therapeut und Seminarleiter tätig. Seine Ausbildungen sind bei: Barbara Brennen, Dr. John Pierrakos, Dr. John Upledger, Dr. Peter Levine, Dr. Richard Bartlett, Oneness University, uvm.
Beatrice Schulze, 1960 in Bern geboren, ist seit 12 Jahren als Therapeutin und seit 5 Jahren als Seminarleiterin tätig. Ihre Ausbildungen sind bei: Facial Harmony, Tools of the Trade, Anthony Robbins, Dr. Richard Bartlett, Oneness University uvm. Unser im 2014 neu erschienenes Buch Golden Age Matrix Quantenheilen 2-Punktmethode, ist im Fachhandel erhältlich.




5. Lebe deine Bestimmung mit Panache Desai

Panache Desai ist ein Katalysator für persönliche Transformation und führt Menschen zu ihrer authentischen und grundlegenden Natur zurück. Geboren und aufgewachsen in England verbrachte Panache seine Kindheit in einer spirituellen Familie, eingebettet in ein von Gebeten und Verehrung geprägtem Umfeld. Seit einer tiefgreifend transformierenden Erfahrung vor über zehn Jahren widmet er sein Leben der Befähigung der Menschen zur tiefsten Verbindung mit ihrer wahren Natur, einem bewussten Leben und der direkten Erfahrung des göttlichen Bewusstseins.

Vortrag: Lebe deine Bestimmung
Jeder von uns trägt eine immense Kraft in sich. Wenn wir uns mit dieser Kraft verbinden, hat sie die Fähigkeit, unsere Erfahrungen von Mangel, Limitationen und Ängsten in Überfluss, Erfüllung und Ganzheit zu verwandeln. Eine kraftvolle kreative Macht, die dich befähigt, in einem fortwährenden Zustand der Gnade zu verweilen. Finde Zugang zu einer erfüllenden Karriere, liebevolle Beziehungen, physische Gesundheit und Vitalität. Kreiere für dich das Leben, für das du geboren wurdest und befähige dich, das Potenzial das du in dir trägst voll auszuschöpfen.
Datum / Zeit: Fr, 11. März, 19.30 Uhr
Eintritt: CHF 20.- / 10.- (Mitglieder Basler Psi-Verein)
Sprache: Englisch mit Übersetzung
Ort: Hofmatt, Baselstrasse 88, 4142 Münchenstein
http://www.bpv.ch/veranstaltungen/612-vortrag-lebe...

Seminar: Lebe Deine Bestimmung
Was wir eigentlich mehr als alles andere wünschen, ist authentische Verbundenheit. Die meisten suchen in einer auf Getrenntheit basierenden Realität nach äusserer Bestätigung, nur um sich schlussendlich in weiterem Leiden zu verstricken. In Wahrheit aber haben wir bereits alles was wir brauchen in uns.

Alles was wir brauchen, um darauf zugreifen zu können ist ein Moment der Gnade, der Frieden, Kraft und Präsenz in unseren innersten Kern bringt. Wenn du das erreicht hast, wird die Quellenergie jeden Teil deines Lebens unterstützen und deine Erfahrungen aus den Limitationen hinaus in Grenzenlosigkeit führen. Am Samstag und Sonntag werden lernen wir, wie wir uns mit unserem grenzenlosen Potenzial verbinden können. Stärke deine Verbindung durch Zeiten der Stille, innerer Erforschung und Aktivierung deiner Energien und erwecke deine Fähigkeit, ein erwachtes Leben zu führen.
Datum / Zeiten: Sa/So, 12./13. März, Sa: 10.00 - 18.00 Uhr, So: 9.00 - 17.00 Uhr
Sprache: Englisch mit Übersetzung
Preis: CHF 390.- / 360.- (Mitglieder Basler Psi-Verein)
Ort: Hofmatt, Baselstrasse 88, 4142 Münchenstein
http://www.bpv.ch/veranstaltungen/613-seminar-lebe...




6. Fernsehtipp: Ein Leben im Zeichen des Zen

Die Dokumentation gibt tiefe Einblicke in den Zen-Buddhismus und taucht in das Leben eines Tempels und seines geistigen Oberhaupts in einem der wichtigsten Klöster Japans ein. Der Tempel wurde im 13. Jahrhundert von Meister Dogen gegründet. Der schriftkundige Mönch richtete das erste Kloster des Zen-Buddhismus ein.
Eihei-ji, der "Tempel des ewigen Friedens", ist die wichtigste Kultstätte des japanischen Zen-Buddhismus. Der 104-jährige Ekiho Miyazaki ist das 78. geistige Oberhaupt von Eihei-ji. Er übt sich seit über 90 Jahren in Meditation. Ekiho Miyazaki war 15 Jahre lang das geistige Oberhaupt des Klosters. Die Dokumentation folgt ihm durch seinen Alltag innerhalb und außerhalb des Klosters und lauscht seinen Lehren. So erhält der Zuschauer neue Einblicke in das Leben der Mönche und die Grundsätze des Zen-Buddhismus.
Die Mönche leben nach und mit jahrhundertealten Ritualen, die strengen und unveränderlichen Regeln unterworfen sind. Jede einzelne Handlung im Tagesablauf der Mönche ist Teil ihrer Erziehung. Der Buddhismus-Experte Tatematsu spricht mit Miyazaki und stellt bewusst naive Fragen, um dem Zuschauer Zugang zur Lehre des Meisters zu verschaffen. Diese Gespräche strukturieren die Dokumentation und tragen mit Erklärungen und Be ispielen zum Verständnis des Zen-Buddhismus bei.
Der alte Mann, der sich als unerwartet humorvoll erweist und jede Gelegenheit nutzt, eine Lehre oder eine weise Botschaft zu vermitteln, zieht den Zuschauer unweigerlich in seinen Bann, ob er außerhalb des Klosters Anhängern des Buddhismus die Bedeutung von Gerechtigkeit in unserer häufig von Skandalen erschütterten Gesellschaft ans Herz legt oder einer Gruppe von Frauen, die in der Nähe des Klosters leben, zuhört, sie tröstet und Mut für ihr Leben und ihre Unternehmungen zuspricht.
Sendetermin: Dienstag, 1. März um 16:10 Uhr (52 Min.) auf ARTE
Wiederholung am Dienstag, 15.03. um 9:00 Uhr




7. Fernsehtipp: Birma: Die Kraft der Tattoos

Auf seiner Weltreise entdeckt der Arzt Bernard Fontanille, welche Methoden die Menschen entwickelt haben, um Krankheiten zu kurieren - und inwiefern die medizinischen Praktiken eines Landes auch die Grundlagen einer Kultur widerspiegeln. In dieser Folge: In Myanmar, dem früheren Birma, bestehen die traditionellen Heilmethoden aus religiöser Magie, Tätowierungen und Zauberei.
In Myanmar, dem früheren Birma, vermischt sich der Buddhismus mit einem tief in der Kultur verwurzelten, okkulten Glauben. Diese komplexe Spiritualität bildet die Grundlage einer weltweit einzigartigen Heilkunst - die der "Meister des hohen Weges". Die Ausbildung der Meister findet in Kongregationen statt, Tätowierungen symbolisieren ihren jeweiligen Rang und die Kräfte, mit denen sie heilen und die Geister bekämpfen. Die Heilmethoden dieser Meister bestehen aus religiöser Magie, Tätowierungen und Zauberei.
In Bago trifft Bernard Fontanille auf Aung Myo Hein, den er zu einem Kloster in einem Nachbarort begleitet, wo er regelmäßig die dort lebenden Menschen behandelt.
Sendetermin: Mittwoch, 2. März um 15:50 Uhr (26 Min.) auf ARTE
Wiederholung am Samstag, 05.03. um 12:35 Uhr




8. Fernsehtipp: Senegal: Die Heilkräfte der Natur

Auf seiner Weltreise entdeckt der Arzt Bernard Fontanille, welche Methoden die Menschen entwickelt haben, um Krankheiten zu kurieren - und inwiefern die medizinischen Praktiken eines Landes auch die Grundlagen einer Kultur widerspiegeln. In dieser Folge: Nahe der senegalesischen Hauptstadt Dakar besucht Bernard den Heiler Aliou Ngomin Keur Massar.
Vor den Toren von Senegals Hauptstadt Dakar erstrecken sich die blauen und weißen Gebäude des Krankenhauses für traditionelle Medizin von Keur Massar. Dort trifft der erfahrene französische Arzt Bernard Fontanille auf Aliou Ngom, einen traditionellen Heiler, der seit der Gründung der Klinik im Jahr 1980 in Keur Massar arbeitet.
Aliou zeigt Bernard Fontanille die Vorteile dieses Hospitals, in dem seit mehr als 30 Jahren Menschen verschiedener Ethnien zusammenarbeiten und gemeinsame therapeutische Konzepte entwickeln. Außerdem führt er Bernard Fontanille in seine Heimatregion Sereer, um ihm vor Ort die Ursprünge seines medizinischen Wissens zu zeigen.
Sendetermin: Donnerstag, 3. März um 15:50 Uhr (26 Min.) auf ARTE
Wiederholung am Samstag, 5.03. um 13:00 Uhr




9. Fernsehtipp: Himalaya – dem Himmel nah

Das Kloster Phuktal im Himalaya wurde bereits im 12. Jahrhundert erbaut, blieb aber lange vor der Welt verborgen. In dem Bau aus Lehm und Holz leben etwa 70 Mönche und mit ihnen der achtjährige Kenrap, der Mönch werden will. Die Dokumentation beobachtet den Klosteralltag und bietet auch einen Einblick in das außergewöhnliche Leben des Jungen.
Felsige Landschaftsformationen von atemberaubender Schönheit, ein einsames Tal in 4.000 Metern Höhe, die höchstgelegenen bewohnten Gebiete im Himalaya: Willkommen im Kloster Phuktal im indischen Zanskar. In diesem fast unerreichbaren, wie ein Schwalbennest an die Berghänge geklebten Kloster leben etwa 70 Mönche wie im Mittelalter.
Hier lebt auch der achtjährige Kenrap. Er will Mönch werden, seit ihm im Alter von fünf Jahren bewusst wurde, dass er die Reinkarnation eines 68-jährigen Mönches ist.
Die buddhistischen Mönche von Phuktal verlassen ihr Kloster im eiskalten Winter und durchqueren schnee- und eisbedeckte Landschaften auf gefährlichen Bergpfaden oder entlang der zugefrorenen Flüsse, um in mehrere Tagesmärsche entfernten Dörfern Fruchtbarkeitsrituale abzuhalten. Das ebenso waghalsige wie fröhliche Unterfangen bringt Abwechslung in ihren sonst eintönigen Alltag - und beschert ihnen ein Wiedersehen mit Familie und Freunden.
Die Dokumentation entführt den Zuschauer in eine völlig andere Welt. Sie vermittelt sensible Einblicke in die harten Lebensbedingungen dieser Menschen und macht zudem mit einer einzigartigen Architektur und großartigen Landschaften bekannt.
Sendetermin: Donnerstag, 3. März um 17:30 Uhr (53 Min.) auf ARTE
Wiederholung am Freitag, 11.03. um 8:55 Uhr




10. Fernsehtipp: Vietnam, Der Lehrmeister der Medizin

Auf Weltreise entdeckt der Arzt Bernard Fontanille, welche Methoden die Menschen entwickelt haben, um Krankheiten zu kurieren - und inwiefern die medizinischen Praktiken eines Landes auch die Grundlagen einer Kultur widerspiegeln. In dieser Folge: In Vietnam entdeckte der heute 76-jährige Dao Kim Long während des Indochina-Krieges die therapeutische Schatzkammer seines Landes.
Durch den starken Einfluss der chinesischen Lehre und die gleichzeitige Einbindung westlicher Elemente entwickelt sich die traditionelle vietnamesische Medizin ständig weiter. In Vietnam trifft Bernard Fontanille eine außergewöhnliche Persönlichkeit.
Der 76-jährige Dao Kim Long wurde in Indochina geboren und verbrachte sein gesamtes Leben damit, traditionelle Heilmethoden zu perfektionieren. Als er während des Indochina-Krieges in den Dschungel geschickt wurde, um nach Arzneimitteln zu suchen, entdeckte er die große therapeutische Schatzkammer seines Landes. Auf innovative Weise kombinierte er verschiedene Heilmethoden und wurde damit zum Begründer des Nam Y, der neuen vietnamesischen Medizin.
Sendetermin: Samstag, 5. März um 11.40 Uhr (26 Min.) auf ARTE




11. Fernsehtipp: Philippinen – Die Hilot-Massage

Auf seiner Weltreise entdeckt der Arzt Bernard Fontanille, welche Methoden die Menschen entwickelt haben, um Krankheiten zu kurieren - und inwiefern die medizinischen Praktiken auch die Grundlagen einer Kultur widerspiegeln. In dieser Folge: Auf den Inseln der Philippinen behandeln die Manghihilot genannten Therapeuten ihre Patienten durch die Berührung bestimmter Druckpunkte.
Auf den rund 7.000 Inseln der Philippinen im Pazifischen Ozean sagt man, dass das Meer die Menschen verbindet. Doch das Meer ist nicht die einzige Gemeinsamkeit der Bewohner dieses gigantischen Insel-Babels. Eine weitere Gemeinsamkeit ist das Hilot, eine alte traditionelle Therapie, die nur durch Berührung funktioniert. Die Manghihilot genannten Therapeuten stimulieren dabei die Druckpunkte mit ihren bloßen Händen. Ihr einziges Hilfsmittel ist Kokosöl.
In einem Dorf unweit von Manila trifft der französische Arzt Bernard Fontanille auf die vergnügte und gutherzige Angelita Calderon, die die Bauern und Dorfbewohner dank ihres Wissens um die richtigen Druckpunkte versiert behandelt.
Sendetermin: Montag, 7. März um 16:05 Uhr (26 Min.) auf ARTE
Wiederholung am Mittwoch, 16.03. um 11:05 Uhr




12. Fernsehtipp: Fasten und Heilen: Altes Wissen und neueste Forschung

Krebs und Zivilisationskrankheiten wie Bluthochdruck, Fettleibigkeit und Diabetes nehmen immer mehr zu. Zugleich steigt der Konsum von Medikamenten extrem an. Gibt es Therapieansätze jenseits von chemischen Substanzen? Die Dokumentation stellt Studienergebnisse zum Heilfasten als möglicherweise alternative Behandlungsform vor.
Obwohl die Lebenserwartung in den westlichen Ländern steigt und die Menschen heute älter werden als je zuvor, nehmen gleichzeitig auch die Fälle von Diabetes, Bluthochdruck, Fettleibigkeit und Krebs unablässig zu und der Medikamentenkonsum steigt exponentiell. Bleibt den Menschen also nichts anderes übrig, als immer mehr Chemie zu schlucken, um gesundzubleiben oder es wieder zu werden? Oder gibt es auch andere Möglichkeiten, sich vor Krankheiten zu schützen oder diese zu therapieren?
Seit mehr als 50 Jahren erforschen Wissenschaftler in Russland, Deutschland und den Vereinigen Staaten eine alternative Heilmethode, das Fasten. Und sie kommen zu erstaunlichen Ergebnissen. Russische Forscher haben beispielsweise eine Reihe höchst aufschlussreicher klinischer Studien durchgeführt, die jedoch nur in russischer Sprache veröffentlicht worden und deswegen im Westen weitgehend unbeachtet geblieben sind. Nun räumen junge Biologen der University of Los Angeles mit alten Klischees auf. Mit Hilfe der Molekularbiologie belegen sie die weitreichende Wirkung des Heilfastens. Damit eröffnen sich der Medizin und insbesondere der Krebstherapie ganz neue Perspektiven. Wenn diese Wissenschaftler recht haben, wird die Schulmedizin grundsätzlich umdenken müssen.
Sendetermin: Dienstag, 8. März um 17.25 Uhr auf ARTE




13. Fernsehtipp: Madagaskar - Pflanzen als Heiler

Auf Reisen entdeckt der Arzt Bernard Fontanille, welche Methoden Menschen entwickelt haben, um Krankheiten zu kurieren - und inwiefern die medizinischen Praktiken eines Landes auch die Grundlagen einer Kultur widerspiegeln. In dieser Folge: Auf Madagaskar beschwört Folo Boataky in Trance Geister, die ihr helfen sollen, die Heilkräfte besonderer Bäume zu nutzen.

Das weltweit einzigartige Ökosystem auf Madagaskar ist nicht nur ein wahres Paradies, sondern es birgt auch einen riesigen pharmakologischen Schatz. Die madagassischen Heiler kennen ihre Umwelt sehr genau. Das ist auch notwendig, denn die Heilmethoden sind in diesem Land mit einem tief verwurzelten Ahnenkult äußerst komplex.
In Anatsolo im Südwesten der Insel trifft Bernard Fontanille auf Folo Boataky. Sie beschwört in Trance Geister, die ihr dabei helfen sollen, die Heilkräfte besonderer Bäume und der überreichen Natur-Apotheke zu nutzen.
Sendetermin: Mittwoch, 9. März um 6:05 Uhr (26 Min.) auf ARTE




14. Fernsehtipp: Mexiko - Die Heilmethoden der Maya

Auf seiner Weltreise entdeckt der Arzt Bernard Fontanille, welche Methoden die Menschen entwickelt haben, um Krankheiten zu kurieren - und inwiefern die medizinischen Praktiken eines Landes auch die Grundlagen einer Kultur widerspiegeln. In dieser Folge: Die H'men in Mexiko sind Ärzte und Priester zugleich, Körper und Umwelt stehen für sie in direktem Zusammenhang.
Die Halbinsel Yucatán im Südosten Mexikos ist die Wiege des jahrtausendealten Volkes der Maya. Hier trifft Bernard Fontanille auf Don Galo, der als H'men eine bedeutende Position als traditioneller Heiler innehat. Die H'men sind Ärzte und Priester zugleich, sie rufen die Maya-Gottheiten an und sorgen für das Wohlergehen der Erde und der Menschen, die sie bebauen.
Für Don Galo stehen Körper und Umwelt in direktem Zusammenhang. Massagen und eine lokal verbreitete Form der Akupunktur dienen den H'men dazu, Energieströme im Körper ihrer Patienten zu lenken.
Sendetermin: Donnerstag, 10. März um 06.00 Uhr (26 Min.) auf ARTE




15. Fernsehtipp: Medizin in fernen Ländern: La Réunion - Kreolische Kräuter

Auf seiner Reise um die Welt entdeckt der Arzt Bernard Fontanille, welche Methoden die Menschen entwickelt haben, um Krankheiten zu kurieren und Schmerzen zu lindern - und inwiefern die medizinischen Praktiken eines Landes auch die Grundlagen einer Kultur widerspiegeln. In dieser Folge: Auf La Réunion bereiten Pflanzenkundler spezielle Teemischungen zu.

Die Insel La Réunion liegt mitten im Indischen Ozean. Die bunt gemischte Bevölkerung stammt aus Madagaskar, Ostafrika, Europa, Indien oder China. Auf dem fast 10.000 Kilometer von Paris entfernten französischen Département trifft Bernard auf Pflanzenheilkundler, die spezielle Teemischungen zubereiten. Ihre Form der Medizin ist untrennbar mit der Erde und der Natur verbunden.
Zusammen mit Judith und Daniel Tibère entdeckt Bernard Fontanille Heilmethoden, die nicht nur auf einem immensen Pflanzenwissen basieren, sondern auch von der Vier-Säfte-Lehre beeinflusst sind und ein starkes Einfühlungsvermögen verlangen.
Sendetermin: Freitag, 11. März um 6.10 Uhr (26 Min.) auf ARTE




http://www.lebenskraft.ch/

16. Werbung: LEBENSKRAFT 2016 – 10. - 13. März

Lumira, die hellsichtige russische Heilerin spricht an der LEBENSKRAFT 2016 im Gesundheits-Symposium und gibt in ihrem Tages-Seminar viele Tipps für einen gesunden, energiereichen und alterslosen Körper.

LEBENSKRAFT 2016 – 10. - 13. März im Kongresshaus Zürich

28. Messe und Kongress für BewusstSein, Gesundheit und Spiritualität

In über 30 Veranstaltungen und Workshops geben Wissenschaftler, Heiler und spirituelle Lehrer aus Europa, USA und Mexiko ihre Erkenntnisse und Lebensweisheiten weiter, darunter auch Pascal Voggenhuber, Lumira, Dr. Michael König, Quantenphysiker, Annete Carlström, Mystikerin aus Schweden und der bekannte Biophysiker Dieter Broers.

www.lebenskraft.ch





http://www.yogananda-info.ch/

17. Werbung: MEDITATION: DIE WISSENSCHAFT VON FREUDE UND FRIEDEN

EINFÜHRUNG IN DIE KRIYA-YOGA LEHRE PARAMAHANSA YOGANANDAS

Datum: 19. März 2016 um 19.30 Uhr, Türöffnung ab 18.45 Uhr
Ort: Kongresshaus in Zürich, Claridenstrasse 5
Referenten: Br. Francesco und Br. Simone aus Los Angeles, USA
Sprache: Englisch mit Übersetzung ins Deutsche
Eintritt: Dieser Vortrag ist öffentlich und wird kostenlos
angeboten. Alle sind willkommen.

Das Programm wird durchgeführt von Ordensbrüdern der Self-Realization Fellowship.

Wir alle wünschen uns immerwährende Zufriedenheit und Freude. Aber gibt es so etwas wirklich? Oder sind solche Wünsche und Sehnsüchte nichts als Ausflüchte, durch die wir der rauhen Wirklichkeit des Lebens zu entfliehen hoffen?

Du wirst die wichtigsten Grundsätze wissenschaftlicher Yoga Meditation kennenlernen, die es Dir ermöglichen, selber eine tiefgreifende Erfüllung im eigenen Leben zu erfahren. Interessiert?

Mit Br. Simone und Br. Francesco sind zwei Mönche der von Paramahansa Yogananda gegründeten Self-Realization Fellowship aus Los Angeles zu Gast. Sie leben seit vielen Jahren im Orden und halten weltweit Vorträge über die Lehren von Paramahansa Yogananda.

Paramahansa Yogananda ist der Autor des spirituellen Klassikers _Autobiographie eines Yogis. _Steve Jobs, der Gründer von Apple, liess an seiner Beerdigung ein Exemplar dieses Buches an alle Anwesenden aushändigen.

Im Anschluss an den Vortrag und die Meditation laden wir herzlich ein, die Mönche persönlich zu begrüssen und sich mit ihnen und den Mitgliedern der Schweizer Meditationsgruppen auszutauschen.

Mehr Infos auf www.yogananda-info.ch




18. Werbung: Spiritueller Ferienkurs auf der griechischen Insel Samos

mit Christoph und Heidi Bürer-Gmünder
Veranstaltung mit C&H; Beratungen, Kurse, Seminare GmbH in Worb
Jetzt anmelden: Mo. 26.09. – Mo. 03.10.2016 

Eine Woche Ferien – Erholung – Sand – Meer und Kurs: Geniessen Sie eine Woche Ferien und Kurs im Vier-Sterne-Hotel Proteas Blu Resort in einer traumhaft schönen Meerbucht auf der griechischen Insel Samos. In der Ferienkurswoche entdecken Sie in spielerischen Übungen das eigene mediale und heilende Potenzial und lernen Techniken kennen, der eigenen Wahrnehmung besser zu vertrauen. Profitieren Sie vom Wissen und Können der Kursleiter Christoph und Heidi Bürer-Gmünder und machen Sie tiefe spirituelle Erfahrungen mit Meditation, Medialität, spirituellem Heilen, Trance-Medialität, Herzensarbeit und Planetenstellen. Nachmittags haben Sie Zeit zum Baden im Meer oder Hotel-Pool, Wandern und für Ausflüge auf der Insel. Das Städtchen Pythagorion mit seiner idylischen Hafenpromenade befindet sich ganz in der Nähe.
Link: http://www.ch-beratungen.ch/ferienkurs-auf-samos-2...

Organisation und Anmeldung: C&H; Beratungen, Kurse, Seminare GmbH, Bahnhofstrasse 13, CH-3076 Worb
T el./Fax: +41 (0)31 711 19 82
E-Mail: chbuerer@sunrise.ch, Website: www.ch-beratungen.ch





http://astaria-shop.ch/

19. Werbung: ERLEBNISEVENT in Basel 20 März 2016

«Entdecke Dein Licht in Dir mit Christusenergie, der reinsten und bedingungslosen Liebe»

Mit ASTARIA Heilerin TV-Bekannt.
Herzheilung mit dem violetten und grünen Heillicht.
Herzöffnung mit höchster Schwingungsfrequenz der Liebe.
Erleuchtung mit dem weiss-goldenen göttlichen Licht.
Du spürst im Herz wie sich ein neuer Kanal öffnet.
Am Ende bekommen alle den göttlichen Schutz und Segen durch Astaria.
Zwischen der Veranstaltung 30 min. Pause mit Mineralwasser & kleinen Snacks.
Die Veranstaltung wird umrahmt mit stimmiger Musik und Diashow.
Eintritt CHF 30.- Bei Vorauszahlung 10% Ermässigung.
Türöffnung 13.00 Uhr Ende ca. 18.00
in Saal Im Bildungszentrum
Im Burgfelderhof 60/Basel
Info www.astaria.ch oder Tel.062 824 04 94
Produkte aus Astaria Collection können vor Ort gekauft werden.


www.bpv.ch