Galsan Tschinag wurde 1943 in einer Jurte im Hohen Altai der Mongolei geboren. Als jüngster Sohn einer angesehenen Nomadenfamilie wurde er schon als Kind von seiner berühmten Schamanentante „Pürwü“ in die Geheimnisse des Schamanens eingeweiht und seither hat er Zeit seines Lebens Menschen behandelt und das Schamanentum gelebt.
Früh in seiner Kindheit verfasste er seine ersten Gedichte und studierte später als junger Mann „mongolische Literatur“ in Ulaanbaatar, 2000 km entfernt von seiner Jurte.
1962 erhielt der Nomadensohn ein Stipendium für ein Germanistikstudium in Leipzig. Mutig machte er sich auf den Weg in dieses ferne Land, mit der ihm unbekannten Sprache, den fremden Schriftzeichen und den Sitten und Bräuchen, die so anders waren, als alles, was er als Nomadenkind erlernt hatte.
Trotz aller Wirrnisse und Schwierigkeiten absolvierte er das Germanistikstudium in kürzester Zeit und schloss es 1968 als Jahrgangsbester summa cum laude ab.
Zurück in der Mongolei arbeitete er als Übersetzter seines Landes, als Dozent an der Staatsuniversität und später auch als Regierungsdolmetscher und begann bald, seine ersten Werke zu veröffentlichen.
Es folgten Jahre in schwierigen politischen Verhältnissen, die auch ihn als Schriftsteller in Schwierigkeiten brachten. Seine Manuskripte mussten versteckt werden und erst mit der politischen Wende 1991 in der Mongolei hatte er die Gelegenheit, seine Werke im Westen zu publizieren. Für diese erhielt er diverse Preise, u.a. den Adelbert-von-Chamisso-Preis und den Literaturpreis der deutschen Wirtschaft.
Auch seinem Volk, den Tuwas, leistet er unentbehrliche Dienste. 1995 durchquerte er als Oberhaupt seines Tuwa-Volkes mit einer Karawane von 139 Kamelen, 330 Pferden, 30 Hun- den, 16 Hühnern, einer Katze und 140 Tuwa in 62 Tagen auf der Länge von 2000 km in Ost-West Richtung die Mongolei, um einen Teil seines ver- streuten Stammes in die angestamm- ten Weidegebiete im Hohen Altai zurückzuführen und wieder in die Gemeinschaft des Volkes zu integrieren.
Die Tuwa pflegen einen achtsamen Umgang mit der Erde und ihren Geschöpfen. Daraus erwuchs dem Visionär Galsan Tschinag ein Traum. Er will der Mongolei 1 Million Bäume schenken und ist auf einem guten Weg, dieses Ziel in den nächsten Jahren zu erreichen. Im Dezember 2002 wurde ihm das Bundesverdienstkreuz für sei- ne intensiven Bemühungen um eine Verständigung zwischen den Kulturen verliehen. Er ist Mitglied im Weltältestenrat (Council of the world elders).

Galsan Tschinag

Derzeit leider keine Artikel von Galsan Tschinag. Hier geht's zu allen Artikeln.

5.5.2016
Liebe Leute vom PSI-Verein,es war wieder ein ganz wunderbares Seminar mit Galsan Tschinag. Unterhaltsam, liebevoll, humorvoll, berührend und sehr stark.....! 
Es ist immer wieder ein großes Glück Galsan erleben zu können.
Liebe Grüße von
S.K.

21.6.2012
Grüezi Das Seminar mit Galsan Tschinag war für mich wunderbar. Mit seinen Wissen, seiner Demut und seinem Charme hat er mich ganz „be-geistert“ und ich bin es immer noch. Es ist, als hätte ich jetzt eine andere Brille auf.

Ich bin zutiefst dankbar, dass ich diese Erfahrungen machen durfte. Galsan verstand es auf die Kursteilnehmer einzugehen und liess uns Einblicke in „seine Welt“ gewähren. Es war geradezu auch ideal, dass er Joy Cavegn und Barbara Simeon „mitbrachte“. Diese Beiden leisteten ebenfalls liebevolle Dienste. In diesem Sinne danke ich auch Euch für die tolle Organisation und würde mich sehr freuen, nächstes Jahr wieder an einem Galsan Tschinag-Seminar teilnehmen zu dürfen.
Herzliche Grüsse, G. K.

6.6.2012
Da ich selbst als Heilerin, Engelmedium und Geomantin tätig bin, möchte ich meine Meinung auf dieser Basis verstanden wissen. Im allgemeinen bin ich darum eher zurückhaltend mit grossem Lob und sehe mir die betreffenden Menschen sehr genau an. Galsan hat nach meiner Wahrnehmung eine ganz besondere, gleichzeitig liebevolle und sachliche Ausstrahlung, die den Seminarraum bereits erfüllte, als ich ankam. Da ich naturgemäss nicht wenige Menschen kenne, die spirituell und heilerisch tätig sind, darf ich sagen, dass ich dies selten so erlebt habe. Er hat eine Art der menschlichen unbedingten, ja fast absoluten Zugewendetheit und bedingungslosen Bereitschaft zur Nähe und Liebe, von der ich sagen muss, dass ich sie noch nie erlebt habe. Dies ist etwas ganz Besonderes!!! Ich habe das als so grundsätzlich heilend in seiner Art wahrgenommen und persönlich zutiefst erleben dürfen, dass es schwer ist, die passenden Worte dafür zu finden. Eigentlich bleibt nur ein tief erfülltes Schweigen, in dem sich Worte im Herzen bilden, die man kennt, aber nicht aussprechen kann, weil es nicht Worte einer im Aussen bekannten Sprache sind. Ich persönlich durfte bei Galsan erfahren, dass er weit über die Grenzen seines persönlichen Seins und Lebens hinaus in der Lage ist, umfassende Seinsfragen und tiefe Traumata zu erreichen und Heilung in Gang zu setzen. Er ist fast der einzige männliche Heiler, den ich kenne, bei dem ich erlebt habe, dass er in tiefer Demut Verständnis und Willen zum Heilunggeben gerade gegenüber Frauen und ihren besonderen seelischen und körperlichen Verwundungen tatsächlich HAT und nicht nur behauptet. Ich fühle mich ihm tief verbunden, in Dankbarkeit und auch als Kollege (auch wenn er von letzterem vielleicht nichts weiss, vielleicht aber doch, was wiederum ich nicht weiss *lächel*, denn es war am Seminar nicht Thema unserer Gespräche). Herzlichen Gruss, A. L.

Das Seminar mit Galsan Tschinag hat uns sehr beeindruckt. Seine Sprachfertigkeit, sein Humor und besonders die Liebe, die er, Barbara und Joy uns entgegengebracht haben, sind aussergewöhnlich und haben unser Leben grundlegend verändert. Ulrike

19.5.2011
Mit Freude und gespannt auf das, was da kommen mag, habe ich am Seminar Galsan Tschinag teilgenommen. Er ist in der Tat ein weiser Mann, der sein Wissen
ohne wenn und aber auch mit andern teilt.
Gefallen hat mir insbesondere, dass er sich genau dann abgrenzt, wenn die Schulmedizin gefragt ist. Das ist absolut seriös. Er ist für mich hauptsächlich ein
„Seelenheiler“ und das ist gut so, denn auch mit einer geheilten Seele verschwinden auch oft im Körper manifestierte Symptome! Er hat mich auch bestätigt,
dass in jeder Person heilende Kräfte vorhanden sind, die geweckt werden können!
Es heisst ja, wer heilt hat recht – darum hoffe und wünsche ich ihm, dass er der Menschheit und der Erde weiterhin nur Gutes antut!
Freundliche Grüsse A. I.

18.5.2011
Das Treffen mit Galsan Tschinag hat mir gefallen. Da ich selber in beraterischer Tätigkeit mit Menschen zu tun habe, war der Ansatz eines (bekannten) Schamanen im Umgang mit Krankheit, Leid, Ängste und Sorgen sehr interessant. Souverän hat er über die beiden Tage geführt, mit grosser Energie und ich meine auch in grosser Kompetenz.
Ich wünsche Ihrem Verein weiterhin alles Gute und grüsse Sie recht freundlich, lukas ilg

17.5.2011
Die zwei Tage mit Galsan Tschinag waren für mich sehr eindrücklich, gut und "spannend" und haben auch viel Kraft gekostet, obwohl ja Galsan und Barbara diejenigen waren, die fest "gearbeitet" haben.
Die Organisation fand ich gut; ich fand es toll, dass wir jeweils so pünktlich angefangen haben. Die Infos waren gut und klar. Es war schön, dass sie ein Znüni und Zvieri bereitgestellt haben. Ich hätte mir eine etwas längere Mittagspause gewünscht -- evtl. 1,5 Std. und auch eine etwas kleinere Gruppe.
Vielen Dank für ihre Arbeit! Mit freundlichen Grüssen! N. C.

17.5.2011
Das Seminar was super! Einmalig und grossartig! Hervorragend! Ich komme wieder. Gruss Marie

16.5.2011
Gerne bin ich in dieser Seminar gewesen, ich wollte schon immer wissen wie die Schamanen dort arbeiten. Ich als Geistheilerin konnte gut spüren, die Echtheit, Einfachheit und Komiker-Seite von Galsan. Ich bedanke mich. Herzlichen Dank C. E.

16.5.2011
Der von Gelsan vermittelte Inhalt des Seminars war sehr interessant und als Mensch hat er mich sehr überzeugt.Freundliche Grüsse A. I.

16.5.2011
Mir hat das Seminar mit Galsan Tschinag gut gefallen. Freundliche Grüsse, I. D.-K., BAsel

16.5.2011
Das Seminar mit Galsan Tschinag war sehr eindrücklich, verbindend, heilend, Wissen vermittelnd, humorvoll. Es war eines der besten Seminare, das ich bei Ihnen besucht habe. Galsan ist ein ganz wunderbarer Heiler und Mensch. Schön wäre es, wenn er im Jahr mehrmals kommen könnte. Herzlichen Dank , E. W.

50 Jahre Erfahrung

Gemeinnütziger Verein

Bodenständige Spiritualität

Weltbekannte Referenten

Zusatzleistungen

Viele gute Rückmeldungen

Motiviertes & innovatives Team

Wieso spirituelle Seminare besuchen?

Investiere in deine Zukunft

Spirituelles Wachstum

Lerne von den Besten

Finde heraus was wirklich zählt

Treffe nette Gleichgesinnte

Erweitere deinen Horizont

Lass den Stress los